Expertenwissen » Unsere Marken  » Neue Produkte

Die Geschichte zweier Lichtpiraten

So weit das Auge reicht, leuchten die Lampen. Foto: Studio 310, Annabella SchederEs waren einst zwei Brüder, die die Welt der Lampen revolutionieren wollten. Harald und Rainer Opolka sind die Zweibrüder Optoelectronics GmbH und erfanden nicht nur sagenhaft starke LEDs sondern entwickelten auch noch die größte Taschenlampe der Welt.

Es gab Zeiten da spielten die Zwillingsbrüder nur mit Licht und hatten ein paar kühne Visionen. Sie wollten ins Weglose gehen und mit bahnbrechenden Erfindungen großes erreichen. Mit viel Fleiß und Mut sollte ihnen das auch gelingen. Noch heute staunen sie über ihre Entdeckungen und wie damals, behandeln sie diese mitunter wie ein Neugeborenes.

LED-Lenser Produkte in unserem CAMP4 Shop

Aber was treibt die Brüder an? Vielleicht spürten sie schon als Kinder die Magie des Lichts, als sie in einem Bunker eine alte, verrostete Taschenlampe fanden, die noch hell strahlte? Oder aber es war die Begegnung mit dem milden Licht des Südens, als sie, noch junge Studierende, durch Italien reisten?

Piratenflagge gehisst

Von den Banken abgelehnt, aber von den Eltern unterstützt, bastelten sie in der Garage ihre erste Taschenlampe: Die Led Lenser V8. Aber dabei sollte es nicht bleiben. Noch heute klingt den Brüdern der Bankberater in den Ohren, dass so eine Lampe unverkäuflich sei. Natürlich kam alles anders. Die V8 ist wurde zum internationalen Designklassiker. Inzwischen sind Zweibrüder ihre eigene Bank und über dem Solinger Stammsitz weht eine Piratenflagge.

Harald und Rainer Opolka gründeten im Jahr 1994 die Zweibrüder Optoelectronics GmbH. Für ihre Taschenlampen verwendet Zweibrüder ausschließlich LED Lampen. LED steht für Light Emitting Diode. Oder auch eine Leuchtdiode. Eine solche Leuchtdiode macht eigentlich nichts anderes als elektrische Energie in Licht umzuwandeln.

Aber warum LEDs und nicht die einfache Glühbirne, hat doch schließlich auch immer funktioniert. Die Licht emittierenden Dioden halten 1000-mal länger als herkömmliche Glühbirnen, stellen Halogenlampen in den Schatten, erzeugen kaum Wärme und verbrauchen auch noch weniger Strom. LEDs enthalten keine schädlichen Füllgase und erzeugen keine UV-Strahlung.

Fokussieren und defokussieren

Advenced Fokus System. AFS. Eine reine Opolka Brüder Erfindung, die die Welt der Taschenlampen revolutionierte. Dieses System ist die Vereinigung von Reflektor und Linse zu einer Reflektor-Linse ohne dabei die jeweiligen Nachteile zu übernehmen. Linsen strahlen Licht kreisrund und homogen ab. Mit Reflektoren kann man Licht über lange Entfernungen fokussieren. Was Linsen nicht können ist die Bündelung von Licht über Entfernungen.

Gebündeltes und fokussiertes Licht in einer Höhle. Foto: Studio 310, Annabella Scheder

Gebündeltes und fokussiertes Licht in einer Höhle. Foto: Studio 310, Annabella Scheder

Gemeinsam mit dem Lichtforschungsinstituts OEC in München entwickelten Harald und Rainer Opolka die Reflektor-Linse. Diese bündelt in der Fokusstellung das Licht wie bei einem konventionellen Reflektor. Defokussiert man die Lampe wieder, wird sie zu einer Leselampe und ist für den Nahbereich nutzbar.

Eine Lampe, die das kann gibt es natürlich auch im CAMP4: Die F1. Zweibrüder selber bezeichnen ihr Baby als Kampfjet unter den Taschenlampen. 88 Millimeter lang und 69 Gramm schwer ist sie ein wahres Lichtkraftwerk. Aber nicht nur das zeichnet die Lampe aus: Wasserdicht nach IPX8, elektronische Regelung mit Temperatursensor, standfähige Endkappe, austauschbarer Tacticalring und ein einsatzoptimiertes Lichtbild sind nur einige Fakten.

Ökologische Piraten

Aber nicht nur Erfolg und Design-Preise stehen im Vordergrund der Opolka-Philosophie. Das menschliche Maß steht stets im Mittelpunkt, betonen die Brüder. Mitarbeiterküchen, Bäder mit Badewannen und Whirlpools mit Duschen zum Entspannen stehen im Firmenkomplex in Solingen zur Verfügung. Natürlich dürfen hier eine Ruhezone, der berühmte Kicker und ein Billardtisch nicht fehlen!

Und damit nicht genug, auch an ihren Produktionsstandorten in China kümmern sich die Zwillinge um das Wohl der Arbeiter. Für Wanderarbeiter werden eigene Dörfer hergerichtet und die Betriebe sind auch dort nach ökologischen Maßstäben gebaut. Es gibt große Kantinen- und Pausenräume und „weil die Chinesen so verrückt nach Fußball sind haben wir einen Fußball-Platz mit Tribünen gebaut“, sagte Opolka in einem Interview mit der Welt.

Mittlerweile haben sich die Brüder aus der Geschäftsführung zurückgezogen und widmen sich einem ganz anderen Hobby. Im schönen Brandenburg haben sie sich ein Schloss gekauft und schaffen einen Kulturstandort.

Schwergewichts-Rekord

Nicht, dass die Zwillinge nur bahnbrechende Erfindungen entwickelten. Mit der größten Taschenlampe der Welt stehen die Zweibrüder jetzt auch noch im Guinness Buch der Rekorde. Die Solinger Lichternacht 2011 sollte es sein: Hier wollte der Zweibrüder Erfinder Erich Buhl seine vier Meter lange Taschenlampe der Welt präsentieren. Gesagt, getan.

Die größte Taschenlampe der Welt ist einem weitaus kleineren Modell der Zweibrüder Optoelectronics nachempfunden und kann bei einem Verbrauch von ca. 1000 Watt bis zu 100.000 Lumen abstrahlen. Das entspricht dem Lichtstrom von 250 konventionellen 40 Watt Glühlampen.

Wichtig war den Brüdern hierbei aber nicht nur der Eintrag ins Buch, sondern auch der Umwelt- und Energie-Gedanke. Mit LEDs betrieben macht das die Bedeutung und den Fortschritt der Technik deutlich und bestätigt die Leistungsfähigkeit von Leuchtdioden. Mit rund 216 Kilo ist das ein ganz schön gewichtiger Beweis!

Fs und Ps auch im CAMP4

Ein bisschen kleiner und handlicher sind die anderen Produkte der Zweibrüder Optoelctronics! Neben dem Klassiker der F1 sind besonders die P7.2 und die P5R.2 zu empfehlen:

9407_P7_2_stehend_auf_weissDie P7.2 ist praktischer Allrounder und ist mit nahezu unverwüstlicher Technologie ausgetattet. Natürlich verfügt sie auch über das Advanced Fokus System. Das lässt sich bei dieser Ausführung komfortabel mit einer Hand bedienen und macht z. B. das fotografieren in der dunklen Natur sehr einfach. Diese neue Version verfügt über einen größeren Schalter, der sich auch wunderbar mit Handschuhen bedienen lässt.

 

8405R_P5R_stehend_auf_weissFast wie ein Scheinwerfer strahlt dieses kleine Wunderwerk der Technik. Auch die P5R.2 ist mit dem berühmten Advanced Fokus System ausgestattet und strahlt mit bis zu 270 Lumen. Die Lithium-Ionen-Batterie kann bis 1000-mal nachgeladen werden. Das Ladegerät ist im Preis inbegriffen.

 

„Verachte nicht Vernunft und Wissenschaft. Des Menschen allerhöchste Kraft, schrieb einst unser Landsmann Johann Wolfgang von Goethe.

Ein Schloss in Brandenburg sollte es sein, wo sich die Opolka Brüder jetzt niedergelassen haben. Stolz führen sie durch die Hallen, wo ein Kunst- und Literaturpark enstehen soll. Die Geschäftsführung der Zweibrüder Optoelctronics hat längst ein anderer übernommen und auf der Hubertushöhe bei Storkow gibt es jetzt Gedichte von den beiden Wissenschaftlern.

‘Das Schloss der Taschenlampen-Millionäre’ titelte die MAZ im vergangenen Jahr. Auf der Internetseite gibt es Gedichte, Essays und Aphorismen zum Nachlesen. Noch ist der Park nicht fertig, die Opolka Brüder tüfteln fleißig weiter. Aber wir können uns sicher sein, dass wenn sie fertig sind, wird hier etwas einzigartiges entstanden sein. Aktuell kann man das Anwesen für romantische Hochzeiten mieten – vielleicht gibt es dann auch eine kleine Lichtershow…


Google+

5 Antworten auf Die Geschichte zweier Lichtpiraten

  1. Hans says:

    Sehr erhellend Helen! Danke

  2. Arnt says:

    Ein echt super Artikel über Zweibrüder. Wir selber haben einige LED Lenser getestet. Ich selber bin ein großer Fan von Taschenlampen, habe so einige davon. Aber die kleine LED Lenser P7.2 ist mein Favorit. Kann die selber nur Empfehlen…

  3. Frank says:

    Schöner Geschichte über Zweibrüder, war mir so im Detail neu.

  4. Armin says:

    Sehr schöner Artikel zu LedLenser. In meiner Datenbank habe ich auch einige Lenser Modelle aufgenommen, leider sind die Lenserleuchten nicht besonders hell, aber technisch tipptopp :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *