Expertenwissen » Neue Produkte

„Die Idee entstand im Grand Canyon“

EVENaBAG jetzt auch im CAMP4.Business und Outdoor passen nicht zusammen, denkst du! Denn Rocco Kruse hat sich etwas ausgedacht: Eine Tasche, in die du deinen Laptop packen kannst und mit der du dann auch gemütlich outdoor sein kannst. It’s a chair. It’s a mat. It’s a hanger. Ein echtes Allround-Talent und dabei eigentlich nur: EVENaBAG.

Rocco Kruses Geschichte beginnt – wie soll es auch anders sein – im Urlaub. Um genauer zu sein:

Im Sommer 2013 machte ich mich auf eine lange Reise. Sechs Wochen von New York nach Los Angeles, quer durch die USA im Zickzack. Ich war auf der Suche nach einem Stück Freiheit und natürlich Abenteuer.“

Schon zu Hause in Berlin hatte Rocco sich darüber Gedanken gemacht, wie es wäre eine multifunktionale Tasche oder Rucksack im Alltag zu haben. Reisen, arbeiten, ausgehen und im Park sitzen. Denn Rocco tat genau das besonders gerne:

„Nach der Arbeit mal eben noch einen Abstecher an die Spree, kurz auf die Wiese gehauen und den Tag ausklingen lassen. Wie oft saß ich da im Schneidersitz und eingeschlafenen Beinen oder mit verspanntem Rücken, weil die bequeme Lehne fehlte. Wie oft stand ich auf und war mit Gras übersät, dass ich noch später auf dem Kopfkissen fand, weil es mir beim Park-Power-Nap in den Haaren hängen geblieben war.“

Aber nicht nur Rocco schien dieses Problem zu kennen. In Mitte beobachtete er andere Business Leute die offensichtlich unsicher waren, ob sie sich mit ihrem Anzug auf die eine Bank oder doch lieber auf die Wiese setzen sollten. Die wenigstens hatten einen Klappsitz oder gar eine Liegemattedabei. Und manche versuchten irgendwie sich auf ihre Taschen zu setzen, aber mit dem Laptop drinnen war das schwierig:

„In diesem Sommer wurde mir klar, es musste eine Lösung dafür geben: Eine Tasche, die alles kann und die man dann auch noch in den Alltag integrieren kann. Funktion, Outdoor und schick. Sitztasche, Liegefläche, Reisenecessaire und Umhängetasche! Ich begann zu recherchieren und stellte schnell fest: Dieser Markt ist noch zu erobern.“

Aber: Wer ist eigentlich Rocco?

Geboren und aufgewachsen im wilden Osten, in Karl-Marx-Stadt, dem heutigen Chemnitz, hat er zunächst als Stukkateur und freischaffender Künstler die Welt erobert. Später studierte er Innenarchitekt & Design und schlug sich weiter durchs Leben. Rocco liebt die Natur und draußen zu sein. Bei seinen zahlreichen Reisen durch die USA und Australien fasste er den Entschluss das Nützliche mit dem Schönen zu verbinden:

„Ich wollte eine Tasche entwerfen, die den Herausforderungen im Alltag und Beruf denen gegenüber der Freizeit gewachsen ist und darüber hinaus auch noch praktische Funktionen mitbringt.“

Grand-Canyon-Rocco-Kruse

Ideenreicher Urlaub: Rocco Kruse am Grand Canyon.

Zurück in den USA-Sommer: Während Rocco also mit Rucksack und Zelt seine 14.000 Kilometer durch den wilden Westen kurvt kommt ihm in den holprigen und engen Serpentinen auf dem Weg zum Dead Horse Point im Grand Canyon die entscheidende Idee:

„Ich wollte eine Tasche kreieren, die funktioniert, egal ob man mit dem Auto oder zu Fuß unterwegs ist, ob am Flughafen oder Zeltplatz. Es ergaben sich so oft Situationen, wo ich mir eine Sitzfläche gewünscht hätte. Manchmal auch einfach nur, um etwas abzulegen.“

Aber nicht nur das war Rocco wichtig. Er konnte sich auch gut vorstellen, die Tasche zu Hause, im Hotelzimmer, auf Zeltplätzen oder in der Natur in der vertikalen hängend zu nutzen. Eine Tasche also, wie ein großer Kulturbeutel. Einfach an einer Türkante oder einem Baum aufhängen und dort Klamotten, Reisezubehör oder Laptop abstellen. Ein hängendes Reisenecessaire, dachte er sich, wäre super.

Eine Idee musste umgesetzt werden

„Die ersten Skizzen entstanden noch im Urlaub. Kaum zurück, beschloss ich sofort loszulegen. Die ersten Prototypen stellte ich in Shanghai in China her. Das war alles sehr aufregend und neu für mich. Aber kaum war ich mit diesem Prototypen in Deutschland zurück ging es richtig los.“

Es folgte ein erstes Fotoshooting und dank einer Crowdfunding Aktion im Herbst 2013 in New York war das Startkapital für EVENaBaG abgeschlossen. Design und Funktionen wurden optimiert und es konnte endlich losgehen:

„Mit einem für die Fabrik tauglichen neuen Prototyp flog ich nach Vietnam, um mir die anrollende Produktion vor Ort anzuschauen. Hier wurden noch einmal kleine Feinheiten optimiert. Nach einer sehr anstrengenden Woche gab ich meine EVENaBAG endlich zur Produktion frei.“

Rocco war es vor allem wichtig, dass er die Fabrikeigentümer und die Angestellten in der Produktion persönlich kennenlernen konnte:

„Ich war wirklich überrascht, wie sauber und strukturiert die Produktionsabläufe stattfanden und so froh, dass ich geordnete Arbeitsverhältnisse vorfand und keine Kinderarbeit. “

Produktion Vietnam

Von der Produktion in Vietnam bis zu den fertigen Taschen im Laden war es ein aufregender Weg.

Ein echtes Multitalent

Natürlich trägt Rocco seine Tasche auch selber. Fast täglich ist er mit seinem Laptop unterwegs und gerade jetzt im Frühling freut er sich besonders wenn er die Tasche aufklappt und die Mittagspause gut gepolstert in den nächsten Park verlegen kann. Jetzt am Pfingstwochenende wird EVENaBAG Ihm als Strandtasche beim Camping an der Ostsee auch ein willkommener Begleiter sein:

„Übrigens kann man EVENaBAG auch als Wickeltasche nutzten. Einschließlich meiner Schwester haben mir schon mehrere Leute bestätigt, dass sich die Sitzfläche super als Wickelunterlage für den Nachwuchs eignet!“

Die Rocco Kruse EVENaBAG gibt es auch im CAMP4 Webshop, oder du kommst einfach vorbei und schaust sie dir an. Alle technischen Details, ein Produktvideo und was die Tasche im Einzelnen kann, gibt es hier auf www.camp4.de


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *