Monatsarchive: März 2017

Thüringen – Panoramaweg Schwarzatal

von , 31. März 2017

Ich hatte lange nach einem Wanderweg gesucht, der innerhalb von 6-9 Tagen zu bewältigen, nicht zu überlaufen und nicht zu weit von Berlin entfernt ist.Ich wollte einfach einen Fuß vor dem anderen setzen. Ohne an den Weg, schlafen oder sonstige Reiseplanungsprobleme zu denken. Dumm-doof-trottelig den Pfeilen folgen, mehr nicht!

Weiterlesen

Elementarteilchen, das neue Magazin. Gute Dinge für Draussen!

von , 15. März 2017

ElementarTeilchen
Jedes Ding braucht einen Namen und unser neues Magazin heißt „Elementarteilchen“.  Jahrelang erschien jedes Jahr im März unser Katalog, mehr oder weniger eine große Auflistung von Produkten, die selten das zeigte, was wir wirklich haben. In einem dicken Papier-Katalog  detailliert auf jedes Produkt einzugehen ist heute betriebswirtschaftlicher Unsinn. Weiterlesen

Pyua – neu, nachhaltig, norddeutsch

von ,

1655 benutzte John Wallis erstmals das bekannte Zeichen um die Unendlichkeit zu beschreiben. Im Jahr 2008 gründete sich Pyua (ausgesprochen englisch „pure“)  mit dem Anspruch einen Kreislauf zu schaffen, der sowohl rein, als auch unendlich ist. Beide Bedeutungen vereinen sich in dem Wort Pyua, welches dem asiatischen Raum entstammt. Die junge Geschichte ist ein immerwährendes Streben nach Bekleidung ohne ökologischen Fußabdruck. Nach einem immer stärkeren Mehr – an Nachhaltigkeit. 
Weiterlesen

Patagonien – Ice Cap Trek oder “Die Fitz Roy Umrundung”

von , 13. März 2017

Vuelta del Hielo , Ice Cap Trek oder die Fitz Roy Umrundung wird die einzige regelmäßig begangene Trekkingroute auf dem südlichen patagonischen Eisfeld genannt. Spektakulär schön soll sie sein, wenn man das Glück hat, halbwegs passables Wetter zu erwischen. Wir rüsteten uns für alle Eventualitäten aus, studierten die Wettervorhersagen, planten die Etappen und die Übernachtungen – und Patagonien lachte darüber und bereitete uns ein kleines Abenteuer vor.

Weiterlesen

Annette Riese

von , 12. März 2017

Annette gehört zu den Leuten hinter unserer Ladenfläche. Wer ihre Stimme am Telefon hört darf sich freuen, denn in der Regel bedeutet dies, dass die bestellte Ware eingetroffen ist. Und wenn es doch mal länger dauert, darf darauf vertrauen, dass sie den Firmen ordentlich Dampf macht.

Seit wann dabei?
Ich bin seit November 2011 im Camp4 beschäftigt.

Einsatzgebiet im Camp4?
Die Sachbearbeitung ist mein Thema, dazu gehören Stammdatenpflege, Preise, Vorordern aller Art und Kundenbestellungen.

Wie bist du draußen unterwegs?
Zu Fuß und in der Freizeit mit dem Rad.

Was bedeutet dir Outdoor?
Die frische Luft zu genießen in Verbindung mit Wanderungen oder Fahrradausflügen

Was ist dein Lieblingsreiseland/länder?
Kanarische Inseln, Sächsische Schweiz

Annette am Meer

Was ist deine Traumtour?
Stundenlanger Spziergang mit Füßen im Wasser

Was ist Dein lieblings Ausrüstungsteil?
Rucksack

Welche Länder hast du schon bereist?
Mauritius, Italien (Rom, Sizilien, Abrutzien, Pisa, Florenz), Portugal (Algarve), Spanien (sämtliche Kanaren), Mittelmeerländer per Kreuzfahrtschiff, in Deutschland (Thüringer Wald, Harz, Ostsee, u.v.m.)

Die Inselfrage: Was muss mit?
Wasser

Was war dein höchster Berg?
Ätna Vulkan mit 3.350m

 

Melanie Hauser

von , 11. März 2017

Melanie ist bei uns meist weiter oben zu finden, denn dort liegt bei uns der Schlafsack- und Rucksackbereich.

Seit wann dabei?
Seit Mai 2016

Einsatzgebiet im CAMP4?
Ich bin auf der Rucksack- und Schlafsackempore zu finden.

Wie bist du draußen unterwegs?
Meistens zu Fuß und mit Rucksack, manchmal auch mit dem Fahrrad.

Was bedeutet dir Outdoor?
Draußen in der Natur besinne ich mich auf das Wesentliche. Ich brauche wenig Ausrüstung und freue mich einfach an der schönen Landschaft. Außerdem liebe ich es, auf dem Lagerfeuer zu kochen.

Melanie im Wadi

Was ist dein Lieblingsreiseland/länder?
Ich mag Berge und Wüsten, aber am liebsten fahre ich in Länder, die ich zuvor noch nicht bereist habe. Mein liebstes Ziel ist immer das nächste :-)

Was ist dein liebstes Ausrüstungsteil?
Mein Rucksack natürlich!

Welche Länder hast du schon bereist?
Fast alle europäischen Länder und den Nahen Osten.

Die Inselfrage: Was muss mit?
Messer, Feuerzeug und nette Gesellschaft.

Zitat?
Der Müßiggänger ist ein Abenteurer im Angesicht des Todes, ein Kreuzritter wider das Diktat der Eile. (Pascal Mercier, 2004)

Ramesh Thapa

von ,

Ramesh ist seit Mai 2017 im Team. Im Frühjahr 2020 hat er seine Ausbildung bei uns abgeschlossen. Jetzt unterstützt er uns im Verkauf.

Einsatzgebiet im CAMP4?
Ich berate in der Rucksack- und Schlafsackabteilung, bei den Wanderschuhen und bei den Kochern.

Wie bist du draußen unterwegs?
In Nepal gehe ich viel wandern und habe Spaß beim Rafting mit Freunden und Off Road Motorradreisen. In Deutschland spiele ich Fußball und fahre viel Fahrrad.

Was bedeutet dir Outdoor?
Meinen Frieden finde ich in den Himalayas. Ich habe viel Spaß und genieße das Abenteuer in der Natur.

Was ist dein Lieblingsreiseland/länder?
Mein Heimatland Nepal und alle Länder, die ich besucht habe.

Ramesh zu Hause

 

Was ist deine Traumtour?
Meine erste Reise nach Kathmandu, als ich 12 Jahre alt war – ein Tagesmarsch zu Fuß und einen Tag im Bus entfernt von meinem Dorf.

28 Tage Camping Trek zum Kanchanjanga Base Camp in Nepal.

Hast du Outdoorträume?
Mit Husky-Schlitten durch die Arktis touren.

Was ist dein liebstes Ausrüstungsteil?
My mind – mein Geist.

Welche Länder hast du schon bereist?
Nepal, Indien, Spanien, Deutschland, England, Tschechische Republik

Die Inselfrage: Was muss mit?
Geduld, mein Geist und das Essen 😉

Was war dein höchster Berg?
Island Peak in Nepal, 6189m
Annapurna/ E.B.C 5364M – Kalapathar 5550M Trekking mehr als 15mal

Zitat?
Namaste
སྤྱན་རས་གཟིགས (Om mani padme hum)

Testbericht: Helsport Fjellheimen Superlight 2 Camp

von , 8. März 2017

testbericht-helsport-fjellheimen-superlight-campNach 1 ½ Jahren der Nutzung des Helsport Fjellheimen Superlight 2 Camp wird es Zeit für ein kleines Urteil. Meine Erfahrungen um ein lieb gewonnenes Zelt, was meine erste Wahl für Trekkingtouren wurde.

Weiterlesen

Von Danzig(Polen) über die Ostsee nach Klaipėda (Litauen)

von , 7. März 2017


Segel hoch! Auf aufs weite Meer….auf der Ostsee kann man sich wie Jack Sparrow fühlen, das sage ich Euch. Ganz besonders bei den kurzen Wellen, relativ kalten Nächten und geringen Wassertemperaturen (zumindest im Vergleich mit dem Mittelmeer). Innerhalb von 7 Tagen kann man das ultimative Abenteuer erleben und braucht dazu nicht in die Karibik zu fahren.

Weiterlesen

Packlisten – für jede Tour die richtige Liste

von , 3. März 2017

Ausruestung 900x360

Jede Tour fängt mit den gleichen Überlegungen an: “Was brauche ich?”, ” Was fehlt mir noch?”. Unser CAMP4 Team hat die wichtigsten Utensilien zusammengetragen, um euch dabei zu helfen, nichts zu vergessen. Produktvorschläge nennen wir dabei nicht, denn was dem Einen passt, kann beim Anderen vollkommen falsch sein. Wir bleiben uns treu und setzen auf individuelle Beratung. 

Weiterlesen