> Kletterausrüstung > . . . > Industrieklettern
 

Industriekletterbedarf für die tägliche Profiarbeit

Industriekletterer haben ihr Hobby zum Beruf gemacht. Den ganzen Tag in luftiger Höhe arbeiten setzt aber voraus, dass die Kletterausrüstung immer voll funktionsfähig und absolut sicher ist. Neben Helm und Abseilgerät spielen auch Falldämpfer eine wichtige Rolle beim Industriekletterbedarf.

Sortierung:
Sortierung:

Komfortabel Arbeiten

Nicht nur im Büro sollte auf eine gute Ausstattung geachtet werden, sondern auch bei den Arbeiten in luftigen Höhen. Hier benötigt zwar keinen ergonomisch geformten Bürostuhl, aber sehr wohl einen bequemen Gurt oder ein Sitzbrett, um die täglichen Arbeiten zu erledigen.

Gerade ein Sitzbrett trägt unheimlich viel zu einem verbesserten Komfort beim Industrieklettern bei. Des Weiteren werden Falldämpfer und Arbeitsgurte benötigt, sodass permanente Sicherheit gewährleistet werden kann. Damit du bei der Arbeit alle Geräte griffbereit hast, befinden sich an den meisten Sitzbrettern zusätzliche Ringe, die zur Befestigung von Ausrüstung genutzt werden können.

Nicht nur Sitzbretter erhöhen den Komfort beim Industrieklettern, sondern auch durch die Profi-Gurte, die nicht nur auf das Klettern allein ausgerichtet sind, sondern explizit auf das Arbeiten mit Klettergurt. Bei den Arbeitsgurten wird auf ein schnelles An- und Abschnallen, gute Polsterungen und vor allem Sicherheit geachtet.

Eine gute Position spielt ebenfalls eine Rolle, um Komfort beim Industrieklettern zu gewährleisten. Ein Grillon dient zur Positionierung bei Arbeiten in der Höhe. Dabei kann das Grillon zentral oder seitlich an den Halteösen befestigt werden. Dabei fungiert das Grillon nur als Verbindungsmittel bei der Positionierung, es wird zusätzlich eine Auffangvorrichtung benötigt.

Sicherheit geht vor: Helme zum Klettern und Arbeiten

Absolut essentiell beim Industrieklettern: Schutzhelme. Hierbei spielt es keine Rolle, ob man direkt im Seil arbeitet oder eine Unterstützungskraft am Boden ist. Generell unterscheiden sich Kletterhelme und Industrieschutzhelme nur gering. Ein Helm sollte immer getragen werden, denn Karabiner von anderen Kletterern oder Material könnten jederzeit herunterfallen und den Kopf treffen. Auch müssen die Kinnriemen ordentlich etwas aushalten können, damit der Helm nicht vom Kopf fällt, wenn man gegen eine Wand, Fenster oder ähnliches prallt.

Ebenfalls ist es bei Arbeiten bei Dämmerung oder in der Nacht wichtig, eine Stirnlampe dabeizuhaben. Einige Helme verfügen über eine integrierte Stirnlampe, die genau zeigt, wohin du die nächste Bewegung machen musst. Helme von Petzl sind ideal auf den Einsatz beim Industrieklettern vorbereitet. Das erkennt man vor allem am hohen Komfortfaktor und der Passform.

 

Drucken X