Expertenwissen » Testberichte

Klettersteigset Testbericht: Edelrid Cable Vario – sicher gesichert

Auf der ISPO dieses Jahr hat der Hersteller Edelrid ein neues Klettersteigset präsentiert. Das Cable Vario hat prompt den Ispo-Award gewonnen. Die Innovation des Jahres – hieß es… Klar, dass so viel Lob mich als Kletterer und Familienoberhaupt neugierig gemacht hat.Das Herzstück eines Klettersteigsets ist seine Bremseinheit. Diese soll den Fangstoß minimieren. Heißt: Im Falle eines Sturzes, dämpft es die auf den Körper einwirkenden Kräfte. An dieser Bremseinheit wurde in den letzten Jahren viel getüftelt. Das Ergebnis war für Personen unter 60kg, also insbesondere Kinder jedoch immer ernüchternd. Bandfalldämpfer, die bei 80kg-Probanten bestens funktionierten, versagten und schwerste Verletzungen waren vorprogrammiert. Was blieb war die Alternative einer zusätzlichen Seilsicherung, welche wiederum fortgeschrittene Kenntnisse erfordert.

Mit dem Cable Vario von Edelrid ist es erstmals gelungen dieses Problem zu lösen. Die Bremskraft lässt sich endlich individuell auf das Gewicht des Nutzers einstellen. Bei meinen Kindern benutze ich in steileren Abschnitten trotzdem noch eine zusätzliche Seilsicherung. Aber durch das angewendete Belay Kit hat Edelrid eine ebenso kompakte wie einfach zu handhabende Möglichkeit geschaffen, eine solche zu installieren. Mit dem Cable Vario gehören viele berechtigte Ängste beim Klettersteiggehen mit Kindern und leichten Personen nun der Vergangenheit an und ich kann die Klettersteige genauso genießen wie meine Rasselbande.

Oft werde ich von sparsamen Zeitgenossen gefragt, ob es Klettersteigbremsen gibt, die man nach einem schweren Sturz neu „aufladen“ und wieder verwenden kann. Nein! Die gibt es nicht. Ein Bremsset, das einmal ausgelöst hat, hat dem Nutzer das Leben gerettet. Das klappt nur einmal – wie bei einem Autounfall, bei dem die Airbags und Knautschzone aufgebraucht sind… In einem solchen Fall solltest du dankbar in ein neues Set investiert.

Noch so eine häufig gestellte Frage: „Ich bin Kletterer, warum reichen mir nicht zwei Bandschlingen samt Karabiner für den Klettersteig?“ Dein eigenes Können und Deine Felserfahrung helfen natürlich auch bei Klettersteigpassagen. Aber wenn über dir vielleicht ein Stein losgeht und dich trifft, stürzt du wie jeder andere auch. Der Unterschied ist, dass Sturzenergie nicht (wie sonst beim Klettern) von vielen Metern dynamischen Seils aufgenommen wird. Eine Sicherung mit einem statischen System (Karabiner mit Bandschlinge im Klettergurt) ist die beste Gewähr für einen Fangstoß, den Eure Wirbelsäule nicht unverletzt übersteht. Selbst ein komplettes Versagen der Sicherung (Karabinerbruch, Schlingenriss, Absturz…) ist nicht unwahrscheinlich.

An einem geeigneten Klettersteigset führt also kein vernünftiger Weg vorbei, ebenso wenig wie an einem Schutzhelm. Nach genauer Betrachtung schließe ich mich also den Edelrid Fans an. Das Cable Vario hat sich den ISPO-Award definitiv verdient. Ein sichereres Klettersteigset für Personen unter 60kg gibt es momentan einfach nicht.

 


CAMP4 Geschäftsfüher

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *