Expertenwissen

Openstreetmap Ecuador – ohne Mapsource geht das?

Sommer 2011, Andreas will mit seiner Familie nach Ecuador, da er mit dem Mietwagen das Land erkunden möchte suchte ich für sein uralt Nüvi eine passende und gute Karte. Openstreetmap.org  verwies mich an diese Karte

https://www.ecuadortur.com/maps.php

leider gab es für diese Karte keinen Mapsource-Installer. Wie bekommt man die Karte dann zu laufen ohne den installierten City Navigator zu löschen? Auf SD Karte bekommt man ohne Mapsource die Karte nicht zum Laufen im Hauptspeicher liegt aber die gmapsupp vom City Navigator.

Nach einigen Versuchen fand ich folgende simple Lösung.

Nüvi via USB anschließen. Mit Explorer in den Ordner Garmin gehen und die vorhandene gmapsupp in gmapprom umbenennen. Die EcuadorKarte runterladen gmapsupp.zip, in den Ordner Garmin entpacken und fertig.

So einfach.

Nachtrag: Die Karte erwies sich als ausgezeichnet, allerdings hatte die Version von 07.2011 in Riobamba einen Routing Bug, da mußte man kurz manuell drüber weg navigieren. Stadtplan Quito fehlerfrei auch die Einbahnstrassen. POIs und auch Nebenstrassen perfekt auch in der Westkordelliere die Quilotoa- und Chimborazorunde inkl. Feldwege und unbefestigter Abkürzungen.

GPS im CAMP4


CAMP4-Team

3 Antworten auf Openstreetmap Ecuador – ohne Mapsource geht das?

  1. josy says:

    toll, das ging ganz einfach und dazu kostenlos eine Karte für Ecuador. Das wird uns im Urlaub sehr hilfreich sein. DANKE!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *