Expertenwissen

Nachhaltigkeit und Entschleunigung – Was hat das mit Trangia zu tun?


Je mehr Wind bläst desto mehr geht der Kocher ab.
Seit über einem halben Jahrhundert gibt es jetzt schon diesen schwedischen Kocher und immer noch perfekt in seinen Eigenschaften. Das Prinzip ist simpel und genial. Ein Spiritusbrenner steht in einem Windschutzgehäuse, welches einerseits die Hitze pefekt am Topf hält und andererseits für einen ordentlichen Kamineffekt sorgt. Je mehr Wind bläst desto mehr geht der Kocher ab.

Aber warum Nachhaltigkeit?

Der Brennstoff ist Spiritus bzw. Alkohol ein Naturprodukt, welches keine Resourcen verschwendet. Du hinterläßt keine Metallabfälle (Gas-Kartuschen). Spiritus ist absolut unbedenklich für die Natur, auch wenn Du mal etwas verschütten solltest. Hingegen ein Tropfen Diesel verschmutzt 1000 l Wasser. – wirklich!

Lebensdauer. Beim Trangia gibt es keine Düsen, Flammenverteilernetze, Ventile etc – ein Trangia geht praktisch nie kaputt. Wenn Du keine beschichteten Töpfe verwendest, werden die Töpfe Dich auch Dein gesamtes Outdoorleben begleiten.
Entschleunigung. Spielt die Kochzeit wirklich eine Rolle? He, Du bist im Urlaub. Mit dem Trangia benötigst Du wirklich mehr Zeit zum Kochen von einem Liter Wasser (10min) aber nimm sie Dir einfach.Du hast Zeit.

Was spricht sonst noch für den Trangia?

Der Kocher ist absolut standfest und auch der Topf kann nicht runter fallen. Ich (der Schreiber) stelle den Trangia z.B. einfach in mein Kanu und kann während der Fahrt ein Teechen Kochen ohne Angst haben zu müssen.

Selbst lange skeptisch gewesen habe ich den Trangia dieses Jahr auch auf Wintertour in Schweden benutzt, funktioniert und mit der Multidisk als Untersetzer versinkt (Wärme=Schmelze) der Kocher auch nicht im Schnee.

Wie gesagt, jeder kann mit ihm Kochen (auch der technisch Unbedarfteste) und der ökologische Fußabdruck ist perfekt.

Welche Ausführung brauchst Du?

Mit Wasserkessel ja oder nein? Der Kessel ist unglaublich praktisch aber bist Du mit Zelt und Rucksack unterwegs, lass ihn weg, denn 2 Töpfe reichen und der Kessel ist nur zusätzliches Gewicht.

Beschichtete Pfanne ja oder nein? Liebst Du knusprigen Bakon zum Frühstück und brutzelst Du gern in der Pfanne? Nimm diese Ausführung. Aber denke daran die Beschichtung hält nicht ewig. Sei sorgsam.

Hardanodisierte HA Töpfe Ja oder nein? Wenn Du es Dir leisten kannst und weißt Du bist viel unterwegs,  nimm sie es lohnt sich – denn es gibt nichts besseres und leichters.  Mit dem normalen Ultralight Aluminium kommst Du aber auch gut zurecht, wenn Du darauf achtest die Töpfe stets trocken zu lagern, dann korrodiert das ALu auch nicht.

Gasbrenner ja oder nein? Willst Du mit Deinem Trangia auch mal in die höheren Berge (>3000) nimm den Gasbrenner mit. Auf eine längeren Wintertour ist der Brenner auch nicht zu verachten.

hier gehts zum Shop da kannst Du Preis und Ausstattung vergleichen.

 

 


Mitbegründer von CAMP4, seit 1991 dabei. Liebt alles, was mit Outdoor zu tun hat.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *