Filtern
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 

Tipi-Zelte: viel Platz mit sicherem Stand

Ursprünglich eine Behausung der amerikanischen Ureinwohner, sind Tipi-Zelte mittlerweile auch vollwertige Mitglieder der großen Zelt-Familie für Outdoor-Touren. Die typische Kegelform sorgt für einen stabilen Stand und bietet genügend Platz für die ganze Familie.

Mehr erfahren: » Ausstattung » Aufbau » Merkmale

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Chinook Ursa PRS Robens
Chinook Ursa PRS
Das Chinook Ursa PRS besteht aus Polyester und bietet Platz für bis zu acht Personen – die perfekte Option für ein schnell aufgebautes Gruppenbasislager.
1.109,95 € *
Drive Wing Vaude
Drive Wing
Vorzelt zum Andocken an Kastenwägen
430,00 € *
Gold Camp 5 Tarp Big Agnes
Gold Camp 5 Tarp
Ultraleichter, pyramidenförmiger Shelter für drei Jahreszeiten
330,00 € *
Gold Camp 5 Mesh Inner Big Agnes
Gold Camp 5 Mesh Inner
Zubehör-Innenzelt für das Gold Camp 5 Tarp von Big Agnes
170,00 € *
Guam 4 Willow Bough Green Bach
Guam 4 Willow Bough Green
Superleichtes 3-Season-Kuppelzelt
799,95 € * 1.249,95 € *
Wiglo LT 4 V.2 Bergans
Wiglo LT 4 V.2
Ein besonderes Tipi mit optimaler Raumausnutzung.Das Wiglo LT 4 V.2 von Bergans ist dein 4-Jahreszeiten-Zelt für bis zu 4 Personen.
ab 1.200,00 € *
Wicki Up 3 - willow bought green Bach
Wicki Up 3 - willow bought green
Ein Tipi für 3 Personen in leicht: Das Wicki Up 3 willow bought green von Bach.
849,95 € *
Wigwam 5 BTC Spatz
Wigwam 5 BTC
Das Spatz WIGWAM 5 BTC ist ein Tipizelt aus Breathable Technical Cotton mit viel Platz.
849,95 € *
Green Cone 4 TP Robens
Green Cone 4 TP
Das Green Cone 4 von Robens ist dein Tipi für bis zu 4 Personen.
469,95 € *

Tipi ist nicht gleich Tipi

Auch, wenn sich die Tipis in Aufbau und Konstruktion ähneln, gibt es Unterschiede zwischen den Modellen. Einige Zelte verfügen nur über ein halbes Innenzelt, sodass mehr Stauraum für die Outdoor Ausrüstung bleibt. Die Außenzelte werden in der Regel aus strapazierfähigen Materialien, wie Nylon oder Polyamid, gefertigt.

Bei einem großen Tipi wird hin und wieder auch eine Mischung aus Kunstfasern und Baumwolle verwendet. Tipi-Zelte für den Winter besitzen nicht selten eine zusätzliche Öffnung für ein Ofenrohr, sodass im Zelt ein Campfeuer oder ein Zeltofen verwendet werden kann.

Für die Zeltstange wird häufig Stahl oder das leichtere Aluminium genutzt. Für ein trockenes Heim sorgen regengeschützte Lüftungsöffnungen, die sich an der Spitze der Zeltstange befinden. Besonders wichtig sind bei einem Tipi die Abspannschnüre. Größere Modelle benötigen für einen stabilen Stand mehr Abspannschnüre. Die Modelle aus dem CAMP4 Online-Shop unterscheiden sich vor allem in der Anzahl der Personen, die darin Platz haben. Bei uns findest du Zelte für 6 bis 8 Personen. Geräumige Tipi-Zelte sind durch ihre leichten Materialien zudem nicht mehr schwerer als andere Gruppenzelte. 

Wir führen leichte und geräumige Tipizelte von Robens und Helsport. 

Tipi-Zelte aufbauen

Der Aufbau von Tipi-Zelten ist gar nicht so kompliziert, wie man sich das anfangs vielleicht vorstellt. Als erstes muss das Innenzelt gleichmäßig ausgebreitet werden, damit man das Zelt durch Heringe im Boden befestigen kann. Als nächstes wird die Zeltstange im Inneren der Zelte aufgestellt. Eine zusätzliche Abspannung ist hierbei nicht nötig, jedoch sollte auf die Position des Eingangs geachtet werden.

Damit das Zelt auch windsicher im Camp steht, sollte das Außenzelt an die Heringe gehangen werden. Achtung: Das Zelt steht nur sicher, wenn das Innenzelt auch ordentlich am Boden befestigt wurde. Bist du mit mehreren Personen unterwegs, dann geht der Aufbau gemeinsam leicht von der Hand.

Tipi-Zelte für die ganze Gruppe

Tipis bieten viel Platz für Ausrüstungsgegenstände und mehrere Personen. Durch die Kegelform kann man, je nach Größe der Zelte, gut im Inneren stehen. Gerade große Tipis empfehlen sich für eine Tour mit der ganzen Familie. Im Winter kannst du durch die gute Belüftung der Tipi-Zelte das Camp-Feuer von Draußen nach Drinnen verlagern. So kann gemeinsam gegessen und gekocht werden. Ein Camp-Feuer im Zelt wärmt dich außerdem auch bei ungemütlichem Wetter.