> Bekleidung > . . . > Funktionsunterwäsche

Funktionsunterwäsche

Heute ist Unterwäsche nicht mehr nur Unterwäsche. Ihre Funktion ist jedoch immernoch die gleiche: den Körper des Trägers wärmen. Ärmellos und in weiß, grau oder schwarz gehalten war gestern. Gerade im Sport bei kälteren Temperaturen sollte Unterwäsche eine große Wärmeisolierung und hohen Tragekomfort bieten. Die Unterwäsche von Icebreaker wärmt den Körper beispielsweise optimal. Die Unterwäsche für Sportler ist also sehr wichtig und umfasst ein hohes Spektrum an Funktionalität.

 

Funktionsunterwäsche für den anspruchsvollen Träger

Funktionsunterwäsche liegt direkt auf der Haut und sollte über das besondere Extra verfügen. Als unterste Bekleidungsschicht transportiert sie die Feuchtigkeit von der Haut weg und sorgt zeitgleich dafür, dass der Körper nicht auskühlt. Ob lange oder kurze Unterwäsche hängt von deinen Outdooraktivitäten ab.

>> Lange Unterhosen für Damen >> Lange Unterhosen für Herren

1 2
Sortierung:
1 2
Sortierung:

Wärmendes Funktionsmaterial

Die Materialauswahl bei Funktionsunterwäsche ist groß. Eines haben allerdings alle Materialien gemeinsam: die wärmende Funktion. Gerade im Outdoor-Bereich muss die Unterwäsche gut wärmen. Oft werden Funktionsshirt und lange Unterhose aus Polyester, Baumwolle oder Merinowolle hergestellt. Bei Merinowolle hat man beim Tragen das Gefühl einer zweiten Haut, da sie weich und anschmiegsam ist. Bei der Verarbeitung wird auf die Länge, Passform und Qualität großen Wert gelegt. Unterhemden und Shirts für Herren, die viel Sport treiben, sind mit einem zusätzlichen Reißverschluss am Kragen ausgestattet. Aber auch für Damen gibt es Funktionsunterwäsche mit dieser Funktion. Der Reißverschluss ist sehr praktisch, da man mit ihm, je nach Außentemperatur oder körperlicher Anstrengung, die Wärme regulieren kann. Ein optimaler Wärmeaustausch kann somit gewährleistet werden. Unterhosen sollten aus einem weichen, elastischen und anschmiegsamen Material bestehen. Besonders beim Skifahren benutzen Damen und Herren gern lange Unterhosen. Diese werden unter der Skihose getragen und schützen gegen Druckstellen an den Beinen. Neben Funktionsshirt und Unterhose, dürfen warme Socken nicht fehlen. Entdecke unsere Funktionsunterwäsche in unserem Online-Shop oder unserem Laden in Berlin.

Häufig verwendete Materialien:

  • Polyester
  • Merinowolle
  • Schurwolle
  • Kunstfaser

Zweite Haut - Funktionsunterwäsche

Damit die Freude an der Natur auch im Winter bei einer dicken Schneeschicht und windigen Bergspitzen nicht vergeht, ist die richtige Funktionsunterwäsche unverzichtbar. Nur so kann ein angenehmes und vor allem dauerhaftes Körperklima gesichert werden. Es ist wichtig, die Funktionsunterwäsche direkt auf der Haut zu tragen. Nur so kann das Material den Schweiß aufnehmen. In der Regel handelt es sich um elastische Materialien, die für einen angenehmen Tragekomfort sorgen. Für Damen ist die Funktionsunterwäsche häufig tailliert, so kann sie so nah wie möglich am Körper getragen werden. Funktionsunterwäsche für Herren und für Funktionsunterwäsche für Damen, die wie eine zweite Haut sitzt, können Sie in unserem Shop von folgenden Herstellern finden:

Mit dem Zwiebelprinzip zu mehr Wärme

Das Zwiebelprinzip ist eine beliebte Methode mit vielen Produkten für optimales Körperklima zu sorgen. Funktionsunterwäsche wird hierbei mit atmungsaktiver Überbekleidung kombiniert. Schurwolle oder Kunstfaser sind durch ihre gute Schweißaufnahme besonders für Funktionsshirt und Unterhose geeignet. Die mittlere Schicht sollte am besten aus Fleece- oder Kunstfasermaterialien bestehen, da diese Stoffe ordentlich wärmen. Als letzte Schicht wird eine witterungsbeständige Jacke und Hose getragen. Softshell oder Hardshell bietet sich hierbei an. Mit dem Zwiebelprinzip bist Du jederzeit optimal ausgestattet und für alle Outdoor Erlebnisse gerüstet.

 

 
Drucken X