030 322966-100 Webshop
030 322966-200 Laden

0 Artikel
0,00 €
 > Bekleidung > Outdoor Jacken > Daunenjacken
Geschlecht
Marke

Daunenjacken und Daunenmäntel

Beim Kauf einer Daunenjacke sollten jedoch zusätzlich einige andere Faktoren beachtet werden, damit die neue Daunenjacke den Ansprüchen gerecht wird.

  • Qualität der Daunen
  • Eigenschaften des Außenmaterials
  • Schnitt der Daunenjacke
 
 

Leichte, atmungsaktive & wohlig warme Daunenjacken

Die natürlichen Eigenschaften von Daunen werden im Outdoorbereich besonders geschätzt, denn gegen Kälte gibt es kaum etwas Besseres. Sie halten durch ihre hohe Isolationseigenschaft auch bei eisiger Kälte den Körper wohlig warm, haben darüber hinaus ein geringes Gewicht und wegen ihrer guten Kompressionseigenschaften ein kleines Packmaß.

Qualität der Daunen

Gänsedaunen gelten als die besten Daunen und werden häufig den Entendaunen vorgezogen. Die Qualität lässt sich an der Fillpower-Angabe ermitteln. Fillpower steht für die Bauschkraft der Daune, die durch ein Press-Verfahren im Labor ermittelt wird. Füllkäfte ab 550 inches (oder cuin) gelten als gut, ab 650 inches als sehr gut und ab 800 inches als hervorragend. Denn je mehr Füllkraft eine Daune besitzt, desto höher wird der Isolationswert.

Die Hersteller unserer Marken-Daunenjacken verwenden nur Daunen, die nicht durch Lebendrupf gewonnen wurden und können dies durch Zertifikate belegen. Allerdings werden generell fast alle auf dem weltweiten Markt befindlichen Daunen durch Totrupf gewonnen. Lediglich weniger als 1% der Daunenproduzenten bedienen sich noch der sehr umstrittenen Lebendrupf-Methode.

Das Außenmaterial einer Daunenjacke

Das Außenmaterial von Daunenjacken besteht in der Regel aus hochwertiger Kunstfaser. Hierbei gilt es jedoch zu unterscheiden, ob es einem auf die Leichtigkeit oder Robustheit ankommt. Polyester, Polyamid und Mischungen aus Polyester und Baumwolle sind übliche Materialien für den Außenstoff, die wind-, wasser- und schmutzabweisende sowie atmungsaktive Eigenschaften haben.

Ein weiterer Vorteil von Kunstfaser ist, dass sich Schmutzflecken mit einem feuchten Tuch ganz einfach entfernen lassen. Denn die Reinigung einer Daunenjacke sollte nur vorgenommen werden, wenn es sich nicht vermeiden lässt.

Der optimale Schnitt

Daunenjacken müssen für eine hohe Isolationseigenschaft eine gute Passform haben, die beim Klettern, Wandern oder anderen Sportarten die Bewegung nicht einschränkt. So solltest du bei den Kapuzen an der Daunenjacke beispielsweise darauf achten, ob diese helmtauglich sind, wenn deine Sportart einen Helm erfordert.

Elastische Ärmelabschlüsse, verstärkte Ellebogen-Partien, gerundete Rücken-Partien, Kinnschutz oder Handwärmetaschen an der Daunenjacke können je nach Einsatzgebiet ebenfalls von Vorteil sein.

Neben Daunenjacken findest du zudem warme Daunenmäntel, die wegen ihrer Optik auch für den alltäglichen Einsatz, als Alternative zur Winterjacke, bestens geeignet sind. Und wenn eine Daunenjacke in der Übergangszeit oder an sonnigen Wintertagen zu warm erscheint, kann auf eine Daunenweste zurückgegriffen werden, die beispielsweise über einen Fleece-Pullover getragen werden kann.

Die bekannten Marken in unserem Outdoor Shop

In unserem Onlineshop führen wir Daunenjacken für Damen und Herren von vielen bekannten Outdoor-Marken wie

Die Pflege von Daunenjacken

Auch bei einem pfleglichen Umgang mit der Daunenjacke kommt irgendwann der Tag, an dem sich eine Wäsche sich nicht mehr umgehen lässt. Damit die Daunen nach der Wäsche nicht verklumpen oder die Jacke durch falsches Trocknen modrig riecht, ist es wichtig, dass du einiges bei der Wäsche beachtest.

Daunenjacke waschen: So geht's

  1. Immer zuerst die Waschanleitung auf dem Etikett deiner Daunenjacke durchlesen, die Taschen leeren und alle Reiß-, Klettverschlüsse und Knöpfe schließen. Wenn hartnäckige Flecken vorhanden sind oder stark verschmutzte Kragen und Ärmelabschlüsse, dann können diese vorab mit Gallseife vorbehandelt werden. Danach die Daunenjacke auf links ziehen, bevor sie alleine (ohne weitere Wäsche) in die Waschmaschine kommt.
  2. Als Waschmittel nur ein flüssiges Daunenwaschmittel verwenden. Eventuelle Pulverreste aus dem Waschmittelfach vorher entfernen, damit diese nicht die Daunen verkleben. Keinen Weichspüler benutzen!
  3. Wähle ein Fein- oder Wollwaschprogramm und falls die Schleuderumdrehungen einzustellen sind, sind 1000-1200 Umdrehungen ideal.

So trocknet die Daunenjacke am besten

  1. Dazu benötigst du einen Trockner, bei dem die Temperatur einstellbar ist. Daunen sollten nicht über 30°C getrocknet werden.
  2. Zur Jacke sollten ein paar Trocknerbälle oder saubere Tennisbälle zugegeben werden. Die Bälle sorgen dafür, dass die Daunen im Trockner immer wieder durchgewirbelt werden und nicht verklumpen.
  3. Nach etwa einer Stunde Trocknungszeit sollte die Daunenjacke aus dem Trockner entnommen und kräftig durchgeschüttelt werden. Sobald sie abgekühlt ist, wird der Vorgang solange wiederholt, bis die Jacke trocken ist.