Erste Hilfe

Ob zu Hause oder auf Reisen, das gesundheitliche Wohlergehen steht immer an erster Stelle. Wenn kleine Unfälle der Haut Wunden zufügen, braucht man Pflaster oder anderes Verbandsmaterial um Blutungen oder Schmerzen zu stoppen. Ein Erste-Hilfe-Koffer schafft schnelle Abhilfe bei kleineren Missgeschicken und sollte immer mit auf Reisen gehen. In den gängigen Verbands-Sets enthalten sind z.B:  Pflaster, Mullbinden, Sicherheitsklemmen und Kompressen.

 

Erste Hilfe: Damit bist du auf alle Eventualitäten vorbereitet

Unsere Erste-Hilfe Taschen sind klein und beinhalten alles, was du für die Erstversorgung benötigst. So versorgst du kleinere und größere Wunden problemlos und bist auf viele Eventualitäten vorbereitet. Zudem schaffst du auch bei kleineren Missgeschicken mit unseren Erste-Hilfe Taschen schnell Abhilfe.

Sortierung:
Sortierung:

Blasenpflaster – Retter in der Not

Erfahrene und unerfahrene Bergsteiger, Wanderer und Radfahrer kennen es: Blasen an den Füßen. Die lästigen Blasen, die durch Reibung entstehen, sind nervig und schmerzen im schlimmsten Fall. Manchmal tun sie so fürchterlich weh, dass die Fortsetzung der Wanderung ungewiss ist. Verhindern kann man Blasen mit dem richtigen Schuhwerk und der Kombination von passenden Socken. Häufig sind die Schuhe auch einfach noch nicht eingetragen und die schmerzhaften Blasen sind unvermeidbar. Abhilfe schaffen gute Blasenpflaster. Es gibt Sie für verschiedenste Stellen an den Füßen:

  • Fersen
  • Ballen
  • Zehenzwischenraum

Rettungsdecke – Schutz vor Unterkühlung und Überhitzung

Eine Rettungsdecke kann im Ernstfall Leben retten. Sie ist mit einer silbernen und einer goldenen Seite ausgestattet. Die silberne Schicht besteht aus einer reißfesten, gelbtransparenten Polyesterfolie. Die goldene Schicht ist aus Aluminium und besonders im Schnee besser zu erkennen. Neben dem Schutz vor Unterkühlungen bzw. einer Überhitzung kann die Rettungsdecke auch zweckentfremdet werden und als Notbiwak oder Schattenspender genutzt werden.

Bei einer Unterkühlung muss die gefährdete Person mit der silbernen Folie zum Körper hin eingewickelt werden. Das Gesicht wird dabei freigelassen. Die Rettungsdecke muss nicht eng anliegen, da sie keine isolierende Wirkung besitzt. Packen Sie die Person lieber vorab mit Decken und Kleidung ein. Unter der verletzten Person muss eine warme Schicht geschaffen werden, die vor Bodenkälte schützt. Um einen Luftaustausch zu verhindern, kann die Rettungsdecke verknotet oder verklebt werden.

Bei einer Überhitzung kann die Rettungsdecke als Schattenspender verwendet werden. Dafür muss sie als Sonnenschutz, mit der silbernen Seite nach oben, über dem Unfallopfer gespannt werden. Die gefährdete Person darf in keinem Fall in die Decke eingewickelt werden. Das würde nur zu einer Verschlechterung des Zustandes führen.

Erste Hilfe Set – Für alle Fälle

Ein Erste Hilfe Set ist in jeder Situation hilfreich und sollte auf keiner Wander- oder Trekkingtour fehlen. Gerade im Outdoor-Bereich ist es ratsam ein wasserdichtes Erste Hilfe Set dabei zu haben. In der Regel befinden sich folgende Utensilien in einem Erste Hilfe Set:

  • Rettungsdecke
  • Desinfektionsmittel
  • Pflaster
  • Dreieckstuch
  • Verbandpäckchen
  • Fixierbinde
  • Schere
  • Pinzette
  • Burnaid Gel
  • Handschuhe
  • Notizheft mit Bleistift

 

 
Drucken X