Steigeisen

Für einen festen Tritt im Eis sorgt das so genannte Steigeisen. Aus verschleißfestem und hitzebeständigem Material gefertigt, verhindert das Steigeisen Wegrutschen auf Eis oder Halt an Steileis. Antistollplatten verhindern das Aufstollen von Schnee auf am Steieisen. Hast du außerdem noch Interesse an einem Kletterrucksack? Viel Spaß beim Stöbern!

 

Steigeisen – für deine Trittsicherheit im Eis

Ohne Steigeisen kein Eisklettern – denn diese geben dir den festen und sicheren Tritt auf Eisflächen, Gletschern sowie auf Schnee- und Firnfeldern. Beim Kauf solltest du besonders auf Stabilität, die richtige Größe und die Art des Bindungssystems achten.

Sortierung:
Sortierung:

Um die richtige Größe definieren zu können, sollte man auf die Breite und Dicke der Schuhsohle achten. Jedes Schuhprofil ist unterschiedlich. Steigeisen sind in der Regel größenverstellbar und es gibt sie in unterschiedlichen Ausführungen. Es gibt Leichtsteigeisen (vorne Körbchen, hinten Riemen), halbautomatische und vollautomatische Steigeisen. Ein Schuh mit steifer Sohle ist notwendig. Für vollautomatische Eisen werden richtige Bergschuhe gebraucht. Für Halbautomaten sind auch einige Trekking- bzw. Wanderschuhe der Kategorie C ausreichend. Horizontale Frontzacken verringern bei alpinen Touren die Gefahr auf hartem Firn durchzurutschen und die gekrümmten Seitenzacken sorgen für sichere Querungen. Zudem gibt es auch Steigeisen mit vertikalen Frontzacken. Diese sind nachschleifbar und kommen beim Eisklettern zum Einsatz.

Die Bauweise von Steigeisen

Erfunden wurden Steigeisen vermutlich von den alten Römern, da die ersten historischen Steigeisenfunde auf das antike Rom 312 n. Chr. weisen. Schon damals handelte es sich dabei um Dreizacker aus Eisen, mit denen schwieriges Gelände überwunden werden konnte. Vergleichbar sind die antiken Steigeisen aber kaum mit den heutigen.

Moderne Steigeisen werden aus zwei Stahlplatten gefertigt, die entweder starr oder beweglich verbunden sind. Für extreme Eistouren werden starre Verbindungen vorgezogen, da auch der Schalenschuh eine unflexible Sohle hat. An den Platten befinden sich Zacken, je nach Modell können es 7-12 sein. Beim Gehen kommen meist nur einige Zacken zum Einsatz, bei Querungen am Hang alle. Bei den Zacken werden Frontal- und Vertikalzacken unterschieden. Die Frontzacken befinden sich vorne am Steigeisen, die Vertikalzacken seitlich am Fuß. Weitere Zacken befinden sich am Fersensporn.

In der Regel werden Steigeisen aus Stahl hergestellt, häufig aus Chromstahl. Auch gibt es Steigeisen aus einer Aluminium-Legierung, die zwar leichter vom Gewicht sind, aber wegen der geringen Härte nicht für das Eisklettern Verwendung finden. Steigeisen aus Titan sind von der Härte und Qualität mit denen aus Stahl vergleichbar.

Bindungen am Steigeisen

Es gibt nur zwei Bindungsarten beim Steigeisen:

  • die Riemenbindung und
  • die Hebelbindung

Die Riemenbindung ist quasi die Allround-Bindung. Mit Riemen aus Nylon oder Perlon und Dornschnallen werden die Steigeisen am Schuh befestigt.
Für die Hebelbindung braucht es Bergschuhe mit einem Sohlenrand, in denen die Bügel (vorne) und Kipphebel (hinten) fixiert werden können. Damit man beim versehentlichen Lösen der Bügel oder Hebel die Steigeisen nicht verliert, sind zusätzlich Fangriemen angebracht.

Die Hebelbindung bietet vor allem den Vorteil, dass die Steigeisen schneller an- und abgelegt werden können, beispielsweise auf Mixed-Routen und auch nicht die Blutzirkulation im Fuß beeinträchtigt, wie es bei der Riemenbindung vorkommen kann.

Bei der Ermittlung der richtigen Größe solltest du die Breite und Dicke der Schuhsohlen messen. Die meisten Steigeisen sind Größenverstellbar und sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Beispielsweise als:

  • leichte Steigeisen
  • halbautomatische Steigeisen oder
  • vollautomatische Steigeisen

Grödel – die leichte Steigeisen-Variante

Grödel sind eine gute und leichte Alternative zum Steigeisen, wenn es sich um ein leichtes Gelände handelt. Dieser wird an der Ferse mittels einer Riemenbindung angebracht und hat 4-6 diagonal angelegte Zacken. Sie dienen dem Bergsteiger als Steighilfe auf kleinen Firnfeldern. Für das Eisklettern solltest du aber besser auf Steigeisen zurückgreifen oder bei kurzen Gletschertouren zumindest auf Leichtsteigeisen.

Marken-Steigeisen bei CAMP4

Wir führen nur die besten Steigeisen führender und bewährter Marken. Dazu zählen:

  • Edelrid
  • Elliot st
  • Grivel
  • Petzl
  • Stubei

Vom Steigeisen über leichte Grödel bis hin zur Antistollplatte erhältst du alles für deine Hochtour – hier im Onlineshop oder in unserem Outdoor-Laden in Berlin. In unserem Laden können wir dir bei der Wahl der passenden Steigeisen behilflich sein. Komm einfach mal vorbei und bring deine Bergschuhe für eine Anprobe deiner neuen Steigeisen gleich mit.

 

 
Drucken X