030 322966-100 Webshop
030 322966-200 Laden

0 Artikel
0,00 €
 > Schuhe > Socken
Für
Schuhgröße
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
Marke
sofort lieferbar

Outdoor Socken & Wandersocken

In jedem Kleiderschrank findet man eines sicherlich im Überfluss - Socken. Kein Wunder, denn Socken kleiden und schützen den Fuß. Im Sommer regulieren sie die Feuchtigkeitsaufnahme und im Winter speichern sie Wärme. Im Outdoorbereich sind Socken aus Wolle besonders zu empfehlen, denn Kunstfasern speichern mehr Feuchtigkeit und neigen zur Reibung am Fuß - Blasengefahr. Wolle wärmt den Fuß, weil sie die körpereigene Wärme nur wenig nach Außen transportiert. Außerdem regulieren Socken aus Wolle den Feuchtigkeitsaustausch und bleiben dabei lange geruchsfrei. Vor allem Socken von Woolpower oder von Smartwool sind bestens für Outdooraufenthalte geeignet. Socken für den Sportbereich sind teilweise mit einem System ausgestattet, welches im Ballen- und Fersenbereich vor Abrieb und Druck schützt. Socken sind also nicht nur schön anzusehen sondern durchaus funktionell.

 
 

Outdoor Socken für Sommer & Winter

Trage zu jeder Jahreszeit die richtigen Socken. Aus dem richtigen Material hergestellt schützen sie im Winter deine Füße optimal vor Kälte und Feuchtigkeit. Im Sommer regulieren sie die Feuchtigkeit und sorgen dafür, dass du keine Schweißfüße oder Druckstellen bekommst.

Socken – Für optimales Fußklima

Sie wärmen, kühlen und verhindern Blasen – Socken sind im Alltag und vor allem im Outdoor-Sport nicht mehr wegzudenken. Für jede Aktivität gibt es speziell dafür hergestellte Socken. So hast du die Auswahl zwischen:

  • Sportsocken
  • Trekkingsocken
  • Laufsocken
  • Wandersocken
  • Skisocken

Die Modelle unterscheiden sich nicht nur in ihrer Funktion, sondern auch im Träger. Socken für Damen und Herren sind in Größe und Form unterschiedlich. Freizeitsocken für Damen sind oft kürzer schnitten, damit sie in Sneakers nicht auffallen. Für Ballerinas stehen den Damen Füßlinge zur Verfügung. Herren mögen es da lieber praktisch. Farblich sind ebenfalls keine Grenzen gesetzt. Wer auf bunte Muster steht kommt genauso auf seine Kosten wie Liebhaber von dezenten Socken. Vorhandene Polster werden in der Regel durch unterschiedliche Farben gekennzeichnet, sodass es relativ ersichtlich ist für welchen Sport sich die vorhandenen Socken eignen. Socken mit Bündchen sitzen besonders fest am Knöchel oder an der Wade und bieten, trotz großer Bewegungsfreiheit, einen guten Halt.

Auf den Sport kommt es an

Wer Sport treibt kennt es, schwitzende Füße und Blasen. Socken können hier Helfer in der Not sein, wenn sie nicht ohnehin schon ein Paar Socken getragen werden. Je nach Sport müssen die Socken und Füßlinge verschiedene Anforderungen erfüllen. Es gibt Sportsocken, die man für alle Sportarten gut nutzen kann. Einige Aktivitäten erfordern allerdings spezifische Socken.

Wandersocken

Wandersocken sind mit kräftigen Polstern ausgestattet, die Druckstellen verhindern sollen. Fußsohle, Zehen, Ferse und Schaft werden so optimal gestützt. Für ein ideales Fußklima sorgt das Material. Über dem Spann sind die Socken aus dünnerem, oft auch luftigem Gewebe, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Das dünne Material über dem Spann optimiert außerdem die Bewegungsfreiheit, da schlichtweg weniger Stoff in der Beugestelle zusammen kommt.

Trekkingsocken

Trekkingsocken unterscheiden sich nur geringfügig von Wandersocken. Der Unterschied ist das Material, das bei Trekkingsocken deutlich stärker ist. Es werden nicht nur punktuell Polster verwendet, sondern ein großes Polster, das den kompletten Fuß umschließt. Das wärmt die Füße nicht nur, sondern dämpft auch den Druck der dicken Trekkingstiefel.

Laufsocken

Laufsocken müssen besonders eng  anliegend und flach sein. Im Zehenbereich, in der Auftrittszone und an der Ferse der Socken werden Polster eingesetzt, die aber wesentlich dünner sind. Wie bei den Wanderschuhen ist auch der Bereich über dem Spann dünner gewebt, damit beim Laufen kein großer Widerstand vorherrscht. Für den Schaft gibt es keine Einheitslängen. Je nach Art des Trainings variiert die  Länge von sehr kurz bis hoch zur Wade. Die höheren Modelle sitzen fester am Fuß und rutschen auch bei langen Touren nicht. Für Sneaker und Freizeitschuhe empfehlen sich ein Paar Füßlinge, die außerhalb des Schuhs nicht sichtbar sind.

Skisocken

Skisocken sind aus einem weicheren Material gefertigt, das sich an jeden Fuß anpasst. Damit die Füße auch im Tiefschnee warm bleiben, werden sie in der Regel aus Fleece, Microfaser oder Polyester hergestellt. Zusätzlich bleiben die Füße trocken. Die meisten Skisocken sind wadenhoch, jedoch gibt es auch längere bzw. kürzere Paar.

Von Baumwolle bis Spandex

Baumwolle ist das Bekleidungsmaterial Nummer eins bei Damen und Herren. Im Bereich Sportsocken ist das Naturmaterial Baumwolle allerdings schon fast abgeschrieben. Baumwolle ist weniger saugfähig als Elastan oder Spandex. Viel mehr kommt ein Mix aus Natur- und Chemiefaser zum Einsatz. Für Wintersportarten auch gern Merinowolle. Der Nachteil der Natur- Chemiefaser ist die Speicherung der Flüssigkeit. Gerade beim Sport ist das nicht sehr wünschenswert. Der Anteil der Chemiefaser wird deshalb gering gehalten. Egal, ob Baumwolle oder Spandex: Sportsocken gehören bei 40 Grad in die Waschmaschine und das im Schonwaschgang!

Hersteller wie Falke, Smartwool, Woolpower und Ortovox versprechen tolle Sportsocken für Damen und Herren. Mal dezente Socken, mal knallige Farben. 

 

X