> Schuhe > . . . > Alpin- & Bergschuh
Bergschuhe für den alpinen Bereich Hier findest du hohe, feste Bergschuhe aber auch Zustiegsschuhe für den alpinen Bereich. Der Bergschuh kommt knöchelhoch daher, weil man beim Berge erklimmen noch besseren Halt braucht, als beim Wandern. Von Bergschuhen kann man Langlebigkeit erwarten, wenn man beim Kauf vorab auf einige Dinge achtet: Ein grobes Profil ist sehr wichtig, da es nach allen Richtungen Halt bietet. Für das Außenmaterial bietet sich vor allem robustes Leder an. Auch sollte das Leder der Bergschuhe möglichst wenig Nähte aufweisen. Das Innenfutter richtet sich ganz nachdem Einsatzgebiet.

 

Robuste Alpin- und Bergschuhe für sicheren Halt

Hier findest du hohe, feste Bergschuhe aber auch Zustiegsschuhe für den alpinen Bereich. Der Bergschuh kommt knöchelhoch daher, um dich vor Umknicken zu schützen und dem Fuß Stabilität zu verleihen.Schau doch in unserem Shop in Berlin vorbei oder lass dich in unserem Online-Shop inspirieren.

Sortierung:
Titel absteigend
Titel aufsteigend
Preis absteigend
Preis aufsteigend
Sortierung:
Titel absteigend
Titel aufsteigend
Preis absteigend
Preis aufsteigend

Bequemes Tragegefühl trotz Wind und Wetter

Bei feuchtem Wetter empfiehlt es sich, zu Regenjacken und Regenhosen einen Bergschuh mit Membranen oder Beschichtungen zu wählen, da sie vor Nässe schützen. Bei kalten Temperaturen sind Kunstfasern als Innenfutter geeignet, weil sie schneller trocknen als Leder und den Fuß nicht auskühlen lassen.

Ansonsten bist du mit Bergschuhen komplett aus Leder bestens beraten. Um Blasen zu vermeiden, solltest du auf die passenden Socken achten. Diese sollten aus Wolle und nicht aus Kunstfasern bestehen. Sie behalten ihre Form und verhindern so das Reiben auf der Haut. Socken aus Merinowolle sind dabei besonders ratsam, da diese auch im nassen Zustand wärmen.

Dicke Sohlen für alpines Gelände

Bei langen Wanderungen durch unliebsames Gebirge werden Fuß und Gelenke dauerbelastet. Mit den falschen Schuhen entstehen Schmerzen und man knickt schneller mal um. Beim Kauf von Bergschuhen für Damen oder Bergschuhen für Herren solltest du daher einige Dinge beachten, damit deine Füße auch bei Tageswanderungen durchhalten.

  • passende Größe
  • Dicke und Struktur der Sohle
  • Material

Bergschuhe für Damen und Herren sollten niemals zu klein oder zu eng sein. Es kann vorkommen, dass deine Füße bei langen Touren und hohen Temperaturen anschwellen und dein Bergschuh zu eng wird. Blasen und Druckstellen sind vorprogrammiert. Außerdem musst du beachten, dass bei niedrigen Temperaturen auch einmal ein zweites Paar Socken gebraucht wird und diese ebenfalls Platz im Schuh finden müssen. Sind die Schuhe allerdings zu groß, können ebenfalls Blasen und Abschürfungen entstehen. Die Ferse reibt permanent gegen den Schuh, da der Fuß nicht genügend Halt besitzt.

Neben der Passform ist die Sohle bei Touren durch alpines Gelände wichtig. Die Sohle sollte steif sein, damit die Muskulatur beim Bergsteigen optimal gestützt wird. Rücken und andere Körperteile werden so entlastet. Außerdem sollte die Sohle von Bergschuhen relativ dick sein, da du den Untergrund so besser spüren kannst. Das gibt Sicherheit und Halt.

Die meisten Bergschuhe bestehen aus einem Materialmix. Häufig werden für diesen Mix Veloursleder und verschiedene Textileinsätze verwendet. Durch eine Gore-Tex Membran bleiben deine Füße auch bei einem Überraschungsschauer im Trockenen. Der Schuh ist aufgrund des speziellen Materials sehr atmungsaktiv, was für ein gutes Klima im Bergschuh sorgt.

Bergschuhe namhafter Hersteller

Bei CAMP4 findest du zahlreiche Berg- und Wanderschuhe namhafter Hersteller. Alle haben es sich auf die Fahne geschrieben, hochwertige und robuste Schuhe für den Outdoor Bereich zu entwickeln. Bergschuhe folgender Hersteller findest du in unserem Online-Shop:

Generell sollte man beim Kauf darauf achten, dass die Schuhe ein geringes Gewicht aufweisen, aber dennoch sehr robust sind. Durch einen höheren Schaft bieten die Schuhe im Outdoor Sport eine hohe Stabilität und Trittsicherheit.

Am wichtigsten ist beim Kauf neuer Bergschuhe die Passform. Passt der Schuh nicht zum Fuß, nützt auch die hochwertigste Verarbeitung nichts. Die meisten Hersteller von Outdoor Schuhen bieten daher unterschiedliche Leistenbreiten und Extragrößen an. Diese Extrainformationen findest du, wenn du direkt auf den Schuh deiner Wahl in unserem Online-Shop klickst.

Die meisten Bergschuhe von Scarpa besitzen eine Sock-Fit-Konstruktion und eine tiefreichende Schnürung, sodass der Schuh fest am Fuß sitzt und die Gefahr von Verletzungen minimiert wird. Bei kalten Temperaturen setzt Scarpa auf Bergschuhe, die mit wasserdichtem und isolierendem Gore-Tex Futter ausgestattet sind. Unangenehme Durchstellen können durch zusätzliche Polster im Inneren der Schuhe verhindert werden.

Der Hersteller Salewa bietet Bergschuhe für Damen und Herren. Unterschiede gibt es dabei nur im Design. Die Bergstiefel von Salewa sind leicht und wasserdicht. Das 3F-System unterstützt den Fersenhalt, schränkt dabei aber weder die Flexibilität, noch die Passform ein. Auch hier reicht die Schnürung bis weit nach vorn, sodass sich die Schuhe ideal an den Fuß anpassen lassen. Für trockene Füße in Salewa Berschuhen sorgt das Gore-Tex Performance Comfort Futter.

Schuhe von Hanwag eignen sich nicht nur für die 08/15 Wanderwege, sondern auch für Klettersteige und Gletscherabschnitte. Die Sohle ist bei diesen Schuhen besonders steif, sodass die Steigeisen gut überziehbar sind. Auch bei den Hanwag Bergschuhen sorgt ein Gore-Tex Futter dafür, dass die Füße nicht nass werden. Werden die Wege einmal steinig, ist der Geröllschutzrand besonders nützlich. Das Gummi schützt das Leder vor Abrieb und Beschädigungen.

 

 
Drucken X