Patagonien – Ice Cap Trek oder “Die Fitz Roy Umrundung”

von , 13. März 2017

Vuelta del Hielo , Ice Cap Trek oder die Fitz Roy Umrundung wird die einzige regelmäßig begangene Trekkingroute auf dem südlichen patagonischen Eisfeld genannt. Spektakulär schön soll sie sein, wenn man das Glück hat, halbwegs passables Wetter zu erwischen. Wir rüsteten uns für alle Eventualitäten aus, studierten die Wettervorhersagen, planten die Etappen und die Übernachtungen – und Patagonien lachte darüber und bereitete uns ein kleines Abenteuer vor.

Weiterlesen

Tuzgle – Pachamamas Boulderparadies

von , 17. Oktober 2016

sliderDas hier ist die Geschichte von dem vielleicht höchsten Bouldermekka der Welt. Von dem subtilen Dialog zwischen den Kulturen und der Vereinbarung von Tradition und Moderne. Von der mit Sicherheit niedlichsten Jugendgruppe unseres Planetensystems. Und von dem vielleicht selbstlosesten Bergsportverein überhaupt, der eigentlich gar keiner ist.

Weiterlesen

Trekking in den Anden: Zwischen Peru, Chile und Bolivien

von , 20. Dezember 2015

Ausangate Trek. Alle Bilder: Jan MuellerNachdem ich vor vier Jahren anlässlich eines Krankenhauspraktikums bereits im nepalesischen Himalaya erfahren konnte, was es bedeutet in Höhen über 5000m vorzustoßen, entschieden wir uns in diesem Sommer für eine Reise in die Anden. Um möglichst viele abwechslungsreiche Landschaften zu erkunden, gelangten wir von Lima aus per Bus in den Norden Chiles.

Weiterlesen

Grenzgänge in Patagonien

von , 31. Oktober 2014

TraumwetterSliderPatagonien … geographisch die südlichsten Ausläufer der Anden, politisch zertrennt durch die argentinisch-chilenische Grenze. Fünf Wochen hatte ich mir Zeit genommen um zu Fuß einen Eindruck dieses faszinierenden Gebirges zu bekommen. Aber nicht nur die gewaltige Natur prägte meinen Urlaub, der aus verschiedensten längeren mehrtägigen Wanderungen und dem Hinbewegen zu diesen Punkten zwischen den Wanderungen bestand.

Weiterlesen

Mit dem Rucksackboot durch Patagonien

von , 21. September 2014

Im Rucksackboot vor dem Eisberg. Alle Bilder: Jan MuellerMit einem Rucksackboot Patagonien erkunden klingt erst einmal irgendwie komisch. Ist es aber gar nicht. Reiseautor Jan Müller hat genau das getan. Mit einem sogenannten Packcraft hat er die zahlreichen Fjorde, Seen und Flüsse dieses Teils von Südamerika erkundet.

Weiterlesen

Vom Mercedario bis auf die Isla Navarino

von , 26. März 2014

Iim Parque Nacional Tierra del FuegoEs gibt Orte und Landschaften auf dieser Welt die eine bestimmte Faszination ausüben und nachhaltig beeindrucken, so dass der Wunsch, diese wieder zu bereisen, zu einem dringlichen werden kann. Mir passierte dies mit den ungemein ariden chilenischen und argentinischen Anden, den Kontrasten und unglaublichen Weiten Patagoniens und dem dramatischen Feuerland.

Weiterlesen

Argentinien und Chile – ein 6000er, Patagonien, Feuerland und Buenos Aires

von , 9. November 2012

Nach langer Vorbereitung und Planung war es im Februar 2012 endlich soweit: Ich stieg in Frankfurt in ein Flugzeug das mich für vier Wochen auf einen mir bis dato unbekannten Erdteil bringen sollte. Ich erfüllte mir einen Traum und reiste nach Südamerika, nach Patagonien, Feuerland und bestieg alleine den 6000er Marmolejo. Weiterlesen

Galapagos … Ecuador Teil 2

von , 10. Januar 2012

Galapagos – Archipel im Pazifischen Ozean rund 1000 km vor der Küste Ecuadors.
Was fällt einem da ein? Riesenschildkröten, Leguane, Vulkane, Charles Darwin und seine Weiterlesen

Die Strasse der Vulkane… Ecuador Teil 1

die Chilcabamba Lodge ist ein absoluter Traum

Sommer 2011, außer dem Flugticket nach Quito und 3,5 Wochen Zeit hatten wir (andreas, sabine, emilia 10Jahre) nix. …Nicht ganz, die ersten 2 Nächte buchte ich via Internet die Honeymoon Suite im Hotel San Francisco de Quito in der Altstadt. Die entpuppte sich Weiterlesen

Mit der Handbürste im Land der Reste

von , 3. Januar 2012

Meine Tour
Nach einem Praktikum in Chile machten wir uns auf, den den Nationalpark Torres del Paine zu erkunden: Dort erwarteten uns hohe Berge, türkisblauen Seen, Wasserfälle, Gletscher, einfach unendliche Natur. Die Wahrzeichen und Namensgeber des Parks sind die Torres del Paine – drei Berge, deren Granitgipfel bis zu 2850 m hoch sind. Weiterlesen