> Camping > . . . > Schlafsack
Schlafsäcke für alle Jahreszeiten und Regionen

Temperaturangabe nach EN 13537
Die Angaben beziehen sich auf Schlafsäcke, in denen mittelschwere, lange Funktionsunterwäsche getragen wird und bei Nutzung im Zelt.

Die (untere) Komfort Temperatur (TCom) bezieht sich auf die „Norm-Frau“ (25 Jahre, 60 kg, 160 cm) darunter wird es für sie ungemütlich. Für Männer liegt der Komfortbereich etwa 5 Grad niedriger.  Nur diesen Temperaturbereich empfehlen wir bei der Kaufentscheidung zu benutzen.
Der untere Grenzbereich (TLim), bezogen auf den Komfortbereich des „Norm-Mannes“ (25 Jahre, 70 kg, 173 cm). Er beschreibt den unteren Temperaturwert, bei dem der männliche Proband eine Nacht lang noch bequem schlafen kann.
 
Die Daunenfüllung gilt immer noch als Füllmaterial Nr.1. Die hochwertigen Daunen, die in den von uns angebotenen Schlafsäcken verwendet werden, bieten Ihnen sehr gute Isolation bei geringem Gewicht und Packmaß und sind, bei entsprechender Pflege, langlebiger als Kunstfasern. Sie sorgen zudem für ein angenehmeres Schlafklima. Warum? Dafür gibt es zwei gute Gründe. 1. Feuchtigkeit: Der Mensch gibt jede Nacht ca. 300-500 ml Wasser über die Haut und Atmung ab auch ohne, dass er schwitzt. Die Daune nimmt diesen auf, speichert ihn zwischen und gibt ihn nach außen weiter. Daune schafft somit für uns die optimale Luftfeuchtigkeit in unserem Schlafsack. Morgens beim Lüften wird die Feuchtigkeit schnell wieder abgegeben. Also Lüften nicht vergessen. 2. Komfortbereich: Ein Kunstfaserschlafsack, der einen Limitbereich von -10°C hat ist bei 10°C nicht zu verwenden, da definitiv zu warm und man schwitzt. Die Daune isoliert anders. Wirkt ein Kunstfaserschlafsack eher wie ein nach EEG Verordnung mit Styropor gedämmtes  Haus (zu dichte Fenster verursachen Schwitzwasser und eine Zwangslüftung) so verhält sich einen Daunenschlafsack eher wie ein Energiepassivhaus nach ökologischen Richtlinien erbaut. Alles ist völlig diffusionsoffen.

Ein Maß für die Bauschkraft einer Daune und damit unter Hinzunahme der Füllmenge für ihre Wärmeleistung ist die sogenannte "Fillpower". Sie wird in Kubikinch pro Unze gemessen und gibt an, bis zu welchem Volumen sich eine bestimmte Daunenqualität ausdehnt. Das Optimum stellen derzeit Daunenqualitäten von 850 cuin/oz dar, die z.B. von Western Mountaineering und Highlight verarbeitet werden.

» Daunenschlafsack im CAMP4 Online-Shop 

 

camp4.de Bewertungen

 

Kunstfaserfüllungen bestehen aus Polyesterfasern, d.h. entweder aus kurzgeschnittenen Stapelfasern wie z.B. MTI 13, oder aus Endlosfasern wie z.B. Spirafill. Der ideale Einsatzbereich der Kunstfaser liegt in Gebieten mit hoher Luftfeuchtigkeit oder auch bei Wintertouren, da die Füllung unempfindlich ist und selbst bei Nässe noch passabel isoliert. Kunstfaserschlafsäcke sind einfach günstiger als das Naturprodukt Daune.

 

 

Drucken X