Was ist bei einem Trailrunning-Rucksack zu beachten?

Wir empfehlen in jedem Falle eine Rucksack oder Trailrunning-Weste mit integriertem Trinksystem. Der Rucksack muss gut passen er muss gut justiert werden können und fest sitzen. Achte auf potentielle Scheuerstellen beim Probieren. Nicht zu viel und nicht zu wenig, darauf kommt es an. Denn nur die leichte Gemse ist die schnelle Gemse. Daher packe deinen Rucksack sehr bewusst und stelle jedes Teil in Frage welches du einpackst.

Sortierung:
Sortierung:

 Trailrunning Rucksackpackliste:

Hier unsere Empfehlung, gern kannst Du je nach Schwierigkeitsgrad der Tour & Witterungsverhältnissen variieren.

 Bekleidung:

-       Longsleve oder dünne Jacke zum Überziehen
-      Leichte  Regenjacke mit Kapuze
-       Schirmmütze (Sonnenschutz)
-       Handschuhe und Mütze/Stirnband/Buff
 

Verpflegung:

-       Trinkblase oder Trinkflasche (Sqeezebottle)

-       Energieriegel

Orientierung & Sicherheit: 

-       GPS – Gerät und oder  Outdoor Uhr (GPS fähig und Kompass/Höhenmesser)

-       1. Hilfe-Set mit Rettungsdecke

Sonstiges:

-       Smartphone (eventuell statt GPS zur Orientierung, Fotos, Erreichbarkeit)

-       Etwas Geld für Radler, Brotzeit, Bahn etc.

-       Sonnenbrille/Sonnencreme/Sonnenschutz ?

-       Stirnlampe ?

-       Leichte Wechselkleidung für An/Abreise ?

-       Laufstöcke ?

 

 

 

Drucken X