Einfachseile zum Klettern

Ein Einfachseil ist unverzichtbares Sicherungsgerät beim Klettern und Sichern an Fels, Kletterwand & Co. Achte beim Kauf von Einfachseilen vor allem auf Verarbeitung, Mantelanteil, Reißfestigkeit und die Normstürze.

 

Das robuste Einfachseil: Optimal sichern beim Klettern

Beim Klettern am Fels, im Eis oder in der Halle solltest du immer auf Nummer Sicher gehen und das passende Sicherungsgerät bei dir haben. Dazu gehört auch ein robustes Einfachseil, das dir im Ernstfall das Leben retten kann. Beachte aber, dass du ausschließlich dynamische Seile zum Klettern verwenden darfst.

Sortierung:
Sortierung:

Was unterscheidet ein Einfachseil von einem anderen Kletterseil?

Wie der Name schon verrät, wird ein Einfachseil als Einzelstrang geführt, während andere Seile doppelt geführt werden. Dadurch lässt sich ein einfach geführtes Kletterseil auch am einfachsten Handhaben. Der Durchmesser dieser Einfachseile liegt zwischen 8,5 und 10,5 Millimetern (der Durchmesser von Doppelseilen ist etwas geringer). Üblicherweise werden sie in festen Längen zwischen 50 und 80 Meter verkauft, es gibt aber auch Meterware, die den individuellen Bedürfnissen angepasst werden kann. Das Gewicht dieser Seile lässt sich mit etwa 55 bis 85 Gramm pro Meter angeben.

Was zeichnet ein gutes Einfachseil aus?

Ein gutes Einfachseil sollte verschiedene Kriterien erfüllen. Zunächst einmal ist es wichtig, dass man bei seinem Sicherungsgerät wie Karabiner und Seil auf die Qualität bewährter Hersteller vertraut. Neben hochwertigen Materialien und robuster Verarbeitung spielen aber noch weitere Größen ein wichtige Rolle bei der Auswahl eines Einfachseils:

  • Reißfestigkeit: Sie wird von der Beschaffenheit des Kerns beeinflusst. Generell gilt: Je dicker das Seil, desto reißfester ist es. Moderne Herstellungsverfahren und leistungsstarke Materialien lassen aber auch dünne Einfachseile sehr reißfest werden.
  • Mantelanteil: Der Mantelanteil ist maßgeblich für die Robustheit der Kletterseile verantwortlich. Hier gilt die Faustregel: Je größer der Mantelanteil, desto langlebiger das Kletterseil.
  • Normstürze: Einfachseile müssen fünf Normstürze mit jeweils 80 kg Gewicht aushalten, ohne zu reißen.
  • leichte Führbarkeit durch das Sicherungsgerät
  • gute Einfachseile sollten sich nicht so leicht verkrangeln

Das richtige Seil auswählen

Je nach Einsatzzweck werden unterschiedliche Kletterseile benötigt. Ein Einfachseil kommt heute vor allem beim Klettern in der Halle oder im Klettergarten zum Einsatz, aber auch alpine Sportkletterer nehmen gern ein Einfachseil mit auf anspruchsvollere Touren. Halb- und Zwillingseile kommen hingegen beim Alpin- und Eisklettern zum Einsatz.

Qualität: Das A & O bei einem Einfachseil

Da du deinem Kletterseil und -gerät dein Leben anvertraust, solltest du hier unbedingt auf Qualität achten und nicht sparen. Renommierte Marken und Hersteller verfügen über gültige Zertifikate und produzieren ihr Klettergerät nach den Europäischen Sicherheitsnormen. Bewährte Outdoormarken, die du auch im Online Shop von CAMP4 findest, sind zum Beispiel:

  • Edelrid
  • Roca Ropes
  • Mammut
  • Sterling Rope

 

 
Drucken X