» Nicht mehr im Team

Robert Benthin

Bevor Robert als Outdoor-Experte zu uns kam, war schon langjähriger Kunde im CAMP4. Wenn er sich für seine neueste Tour ausstattet, dann stets bei uns. Hochmotiviert und voller Fachwissen steht er mit Rat und Tat bei den Schlafsäcken oder Schuhen.

Wie bist du draußen unterwegs?

Ob Paddeln in Brandenburg, Bergsteigen in den Alpen, auf Fahrradtour um Rügen oder Wintertour in Nordschweden. Ich bin für alles zu haben, Hauptsache unter freiem Himmel!

 Was bedeutet dir Outdoor?

100% im Hier und Jetzt leben, weit weg von allem, was man kennt. Am wichtigsten ist dabei aber immer: das Zurückkommen nachhause.

Rob

Was sind deine Lieblingsreiseland/länder?

Schweden, Indonesien, Österreich und Kenia.

Was ist/war deine Traumtour?

Ich habe zwei erste Plätze, die mich besonders geprägt haben. Zum einen die Gletschertour im Monte Rosa Massiv bei Zermatt vor zehn Jahren und die Wintertour in Nordfinnland entlang der Bärenrunde dieses Jahr (Anm. d. Red.: Reisebericht???)

 Hast du Outdoorträume?

Oh ja viele: Als nächstes steht der Larapinta Trail im Herzen Australiens an, danach wahrscheinlich die Winterdurchquerung der Hardangervidda in Norwegen. Dann Trekking im Karakorumgebirge und langfristig etwas exotischer, Elefantentrekking in Laos.

Was ist dein liebstes Ausrüstungsteil?

Meine Island Pro Trekkingstiefel von Meindl. Ohne die geht, im wahrsten Sinne des Wortes, gar nichts!

Was muss immer mit?

Klingt banal, aber mein Buff Schal.

Die Inselfrage? Welche drei Dinge müssen mit?

Feuerstahl, Wasser und noch mehr Wasser !!!

Welche Länder hast du schon bereist?

Alle skandinavischen Länder, alle Nachbarländer sowie viele Länder im Mittelmeerraum. Ausserhalb Europas: Kenia, Südafrika, Gambia, Dominikanische Republik, Thailand, Sri Lanka, Singapur, Indonesien und natürlich Bayern!!

Was war dein höchster Berg?

Die Zumsteinspitze mit 4563 m ü. M.

Lieblingsbuch?

“Breitengrad Null” von Mike Horn und “Das Leben und andere Kleinigkeiten” von Sir Peter Ustinov.

Dein Bereich im Camp?

Schlafsäcke und Schuhe

» Nicht mehr im Team

Kaddi Rakete

Kaddis eigentlicher Name ist Katrin Rasenberger und der spiegelt sowohl die Leidenschaft zum Berg, als auch das Faulenzen auf der Wiese wieder. Kaddi alias „Die Kassenfee“ beglückt uns seit Juni 2014. Mit ihrer raketenstarken Guten Laune hält sie uns den Rücken an der Kasse frei. Habt Ihr mal Kummer oder Sorgen, dann nicht verzagen einfach Kaddi fragen;)

Wie bist du draußen unterwegs?
Draußen bin ich überwiegend zu Fuß unterwegs. Muss ich mal wieder den Wind im Gesicht spüren, schwinge ich mich auf mein Raketenmobilà Fahrrad Ahoi

Was bedeutet dir Outdoor?
Outdoor bedeutet für mich eins mit der Natur sein. Verschmelzen mit meinen Wanderschuhen, die Regentropfen in meiner Trinkflasche auffangen und dabei den Alltag vergessen.

Das schönste aber ist nicht beobachtet zu werden, wenn ich mit den Blumen und dem Grashalm von nebenan ein Pläuschen halte:D

Lieblingsreiseland/länder?
Durch mein Auslandssemester in Norwegen schlägt mein Herz für Skandinavien. Wenn ich nur an die roten Häuser und Knäckebrot denke, erhöht sich mein Puls.

Was war deine Traumtour?
Ganz klar der Ausflug in den Regenwald Taman Negara, als der Blutegel an meinem Rücken saugte – Highlight 😀

Hast du Outdoorträume?
Neuseeland, Island und Alaska!

Was ist dein liebstes Ausrüstungsteil?
Meine Einhorn-Wende-Regenjacke *Whoooop*!

Die Inselfrage, was muss mit?
Ganz klar ich brauche Pelminis zum überleben, damit ich die auch essen kann kommt mein Spork mit und falls die Mücken mir mal auf den Zünder gehen brauche ich Musiiik.

 Welche Länder hast du schon bereist?
Andalusien, Baltikum, China, Deutschland, England, Malaysia, Ost-Europa-Tour, Portugal und Skandinavien.

Was war dein höchster Berg?
Der Kjeragboltenà zählt nicht zum Berg, aber sich im strömenden Regen dort hoch zu schleppen und dann im einzig sonnigen Moment auf den Lysefjord zu schauen war bis jetzt das schönste Erlebnis. Wenn ich wirklich einen Berg aufzählen soll, dann der Kienberg 😀

Lieblingsbuch?
Into the wild!!!

Dein Bereich im Camp4?
In der Sommersaison rocke ich die Kasse. Jetzt werde ich euch im Laden 2 begrüßen.

Ahoi!

Und sonst so: Kaddi startet bald bei ihrem ersten Triathlon, dafür hat sie die Garmin Forerunner 920XT getestet. Den Testbericht lest ihr hier!

» Nicht mehr im Team

Birte

Seit Januar 2014 beglückt uns Birte nicht nur mit ihrer Anwesenheit im CAMP4, sondern vor allem auch mit ihrem Wissen und ihrer umfangreichen Erfahrung outdoor. Sie ist irgendwie poetisch, auf ihre ganz eigene Art. Aber lest selbst:

Birte, wie bist du draußen unterwegs?
Meistens mit Rad und Rucksack, sehr gerne auch barfuß.

Was bedeutet dir Outdoor?
„Ich möchte ein Riese sein, dann läge ich mit dem Kopfe nah am Schnee auf einer Alp zwischen den Ziegen, und meine Zehen unten plätscherten im tiefen See.“ H. Hesse
Ich kann’s nicht schöner sagen.

Was sind deine Lieblingsreiseland/länder?
Island hat mich umgehauen. Und auch Australiens Küsten sind der Wahnsinn. Unglaublich faszinierend finde ich Lesothos Dörfer und Straßen. Marokkos Berge sind karg, aber schön. Ich kann mich nicht entscheiden.

Was ist/war deine Traumtour?
Island. Da war alles so schön wild, einsam, unverhofft, liebevoll, rudimentär. Ich habe durchgeatmet, ungehemmt gestaunt, gelacht, mich mit Regen angefreundet, auf Nordlichter gewartet, in heißen Flüssen gebadet, an frostigen Morgen „Milch“ auf die Autoscheibe geschrieben, salzige Butter lieben gelernt, meine Zunge beim Isländisch Lesen verstaucht und Eisklumpen aus dem Gletschersee probiert.

Hast du Outdoorträume?
Neuseeland mit dem Rad, am liebsten ohne Gegenwind. Südamerika mit Freunden, wenn ich richtig Spanisch gelernt habe. Und irgendwann noch ganz viel (Ost)Afrika, Nepal, Georgien, Serbien, Alaska und richtig Surfen lernen in Indonesien.

Was ist dein liebstes Ausrüstungsteil?
Meine Fleecejacke.

Was muss immer mit?
Kamera.

Die Inselfrage? Welche drei Dinge müssen mit?
Tuch, Zinksalbe, Messer

Welche Länder hast du schon bereist?
In alphabetischer Reihenfolge und längst noch nicht genug gesehen habe ich in: Australien, Deutschland, Frankreich, Island, Italien, Kambodscha, Kroatien, Laos, Lesotho, Marokko, Niederlande, Portugal, Spanien, Südafrika, Swasiland, Thailand, Vietnam.

Was war dein höchster Berg?
Tizzi n Tachedirt im hohen Atlas.

Was ist Lieblingsbuch?
Mit viel Freude habe ich zuletzt „F“ von Daniel Kehlmann gelesen. Der ist einfach unschlagbar gut.

Und dein Bereich im Camp?
Momentan durchforste ich die Vielfalt im Laden 2.

 

» Nicht mehr im Team

Anna Schorcht

Anna kommt aus Erkner und obwohl sie jetzt schon länger in Berlin wohnt, freut sie sich immer noch sehr, wenn sie mal „raus“ fährt. Nachdem sie ihre Master-Arbeit gerade abgeschlossen hat, möchte Anna nun promovieren. Und nebenbei bereichert sie uns mit ihrem Outdoor-Fachwissen im CAMP4!

Seit wann bist du im CAMP4?
Seit Februar 2014.

Wie bist du draußen unterwegs?
Am liebsten zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Fahrradfahren hat für mich die perfekte Reisegeschwindigkeit.

Was bedeutet dir Outdoor?
Draußen sein heißt für mich von allen Dingen des Alltags abschalten zu können und die Reduzierung der Gedanken auf das Notwendigste: Wann und wo werde ich Pause machen, wo werde ich heute Nacht schlafen und was gibt es zu essen (lieber Tütensuppe oder Tütenspaghetti ;)).

Vor allem ist es für mich aber auch eine Auseinandersetzung mit sich selbst, dem Austesten von eigenen Grenzen und dann vielleicht sogar eine Überschreitung dieser.

Nirgendwo anders als in der Natur kann man sich so schön mit sich selbst auseinander setzen, sagt Anna.

Outdoor ist vor allem eine Auseindersetzung mit sich selbst.

Deine Lieblingsreiseland/länder?
Irland und Norwegen.

Was ist/war deine Traumtour?
Kulturell hat mich Marokko bisher am meisten fasziniert, von der Natur her Norwegen und Australien durch seine einmalige Flora und Fauna (dort sind einfach die erstaunlichsten und auch lustigsten Pflanzen und Tiere anzutreffen).

Hast du Outdoorträume?
Ein großer Traum von mir ist eine mehrwöchige Trekkingtour in Nepal. Ansonsten würde ich auch gerne mal 1-2 Monate eine Auszeit nehmen, um jeden Tag mit Fahrrad und Zelten unterwegs zu sein.

Was muss immer mit?
Mein kleines grünes Taschenmesser.

Die Inselfrage? Welche drei Dinge müssen mit?
Ein gutes Buch, ein warmer Schlafsack und ganz wichtig: Schokolade

Welche Länder hast du schon bereist?
Großbritannien, Irland, Norwegen, Schweden, Slowenien, Kroatien, Österreich, Ungarn, Tschechien, Polen, Russland, Frankreich, Spanien, Italien, Australien, Marokko

Lieblingsbuch?
Da fällt mir sofort „Die Liebe in Zeiten der Cholera“ von Gabriel Garcia Marquez ein, sprachlich ist es einfach einmalig.

Dein Bereich im CAMP4?
Die Empore mit Schlafsäcken und Isomatten, Campingzubehör und Kindersachen sowie Kasse und Reisezubehör.

 

» Nicht mehr im Team

Helen Arnold

Seit August 2013 kümmere ich mich um den CAMP4 Blog: Schreibe Beiträge, spreche mit unseren Experten, führe aufregende Interviews und sichte und bearbeite die eingehenden Reiseartikel. Manchmal kann man mich dabei beobachten, wie ich gedankenverloren durch das CAMP4 streife – dann bin ich auf der Suche nach Inspiration, immer auf der Jagd nach neuen Geschichten…

Wie ich draußen unterwegs bin?
Am liebsten auf dem Rad und seit ich eine Mami bin (mittlerweile auch schon zwei Jahre) immer mit Rucksack!

Outdoor bedeutet mir:
Eigentlich bin ich ein Stadtkind, durch und durch. Aber wenn es mich raus zieht, dann richtig. Dann lasse ich mich vom Wind treiben, immer der Sonne entgegen. Diesen Sommer bin ich das erste mal mit Kind und Kegel outdoor. Wir wollen in einem VW Bulli Bus die Mecklenburger Seenplatte abfahren. Ich hoffe, wir spüren trotz relativ fester Behausung den richtigen Wind.

Meine Lieblingsreiseländer…
…sind die, wo es warm ist. Ich liebe den Sommer. Für mich kann es draußen richtig brüten. Und trotzdem interessieren mich schon auch mal die skandinavischen Länder. In Island war ich schon, dass hat mich unheimlich beeindruckt. Und: oh, wie schön ist Panama!

Mein Outdoortraum:
Ich träume davon einmal sehr lange auszusteigen. Ein Jahr ausbrechen aus dem „vernünftigen“ Leben. Einmal alles anders machen und irgendwo leben, wo die Sonne entscheidet, wann ich aufstehe.

Was ich immer dabei habe:
Hallo Klischee! Ich habe mein Notizbuch und einen Stift immer im Gepäck.

Die Inselfrage:
Ich mache es mal ganz kitschig-romantisch. Ich nehme meinen Mann mit, einer muss mich ja beschützen. Ich packe meine kleine Tochter ein, niemand ist so süß wie sie. Und dann nehme ich noch ein Telefon mit, damit ich mich abholen lassen kann, wenn ich die Nase voll hab :)

Bereich im CAMP4:
Ich bin On line…

 

» Nicht mehr im Team

Andreas Pfeiffer

Seit wann bist du im Camp?
Seit März 2013

Wie bist du draußen unterwegs?
Meistens bin ich zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs. Und meist hab ich auch einen Hut, Cap oder Mütze dabei. Und wenn ich so richtig entspannt bin, dann hab ich manchmal auch meine Gitarre im Gepäck. Ganz wichtig ist mir vor allem, dass ich nicht motorisiert bin.

Was bedeutet dir Outdoor?
Frische, fremde oder auch vertraute Luft zu schnuppern. Die Glieder mal wieder frei und vielfältig zu bewegen und sich den Kopf und die Seele mal wieder freipusten zu lassen!

Was sind deine Lieblingsreiseland/länder?
Irland war mein absolutes Highlight und ein absolutes Muss für alle, die noch nicht da gewesen sind! Spanien ist immer wieder toll, hauptsächlich Andalusien. Ich reise auch immer mehr in deutsche Ecken. In Griechenland mag ich besonders Chalkidiki. Und die Garden Route in Kapstadt war auch sehr beeindruckend!

Hast du Outdoorträume?
Klar, da gibts auf jeden Fall einige: Ich möchte unbedingt mal nach Südamerika, vor allem nach Patagonien. Das interessiert mich sehr. Und irgendwann gebe ich mir vielleicht auch mal einen Trip auf der Halbinsel Kamtschatka…

Was ist dein liebstes Ausrüstungsteil?
Mein Schweizer Taschenmesser ist klasse und immer dabei. Und natürlich mein Hut 😉

Was muss immer mit?
Eben der Hut!

Die Inselfrage: Welche drei Dinge müssen mit?
Das besagte Taschenmesser, meine Gitarre und natürlich viele Arno-Spannriemen.

Welche Länder hast du schon bereist?
Irland, Frankreich, Spanien, Südafrika, USA, Schweden, Norwegen, Deutschland, Kuba, Italien, Kroatien, Russland

Was war dein höchster Berg?
Beinahe hätte ich mal den Mont Blanc bestiegen. Ansonsten war’s ein Berg mit knapp 4000 Metern auf dem Hintertuxer Gletscher, an dessen Namen ich mich aber leider nicht mehr erinnere.

Welches ist dein Lieblingsbuch?
Oh, da gibt’s ein paar! Aber ganz vorn mit dabei sind: “Der Karren” (B.Traven), “Das Bildnis des Dorian Gray” (Oscar Wilde), “Wem die Stunde schlägt” und “Inseln im Strom” (beide von Ernest Hemingway)

Dein Bereich im Camp?
Ich bin meist bei der Bekleidung und den Schuhen anzutreffen.

» Nicht mehr im Team

Ben Biggel

benWie bist Du draußen unterwegs?
Am liebsten zu Fuß und großem Rucksack

Was sind Deine Lieblingsoutdooraktivitäten?
Wandern, Slacken und alles was Spaß macht

Dein Lieblingsreiseland?
Bisher die Alpenregion, vor allem Nord-West-Italien

Welches  war Deine Traumtour?
Die GTA (Grande Traversata Delle Alpi)

Welches war Dein höchster Berg?
Der Rocciamelone, leider nicht bis zur Spitze, also anstatt 3538m, nur ca. 3300m ü. NN

Welche Outdoor-Träume hast Du noch?
Den Himalaya Trail begehen

Welches Lieblingsausrüstungsteil?
Mein Osprey Aether 70

Welches das älteste Ausrüstungsteil?
Das gute Wolfskin Longsleave

Welche Länder hast Du bereist?
Westeuropa, Syrien, Jordanien, Ägypten, Libanon

Was muß immer mit auf Tour?
Echter Käse, was zu lesen und natürlich der Schreibblock

Die Inselfrage, welche 3 Dinge müssen auf die einsame Insel mit?
Die Slackline, mein schweizer Messer und meine Freundin

Warum Outdoor?
Was gibt es schöneres als nach einer Nacht im Freien einen Tee im Schlafsack zu trinken, und derweil den Sonnenaufgang in den Bergen beobachten? Kurz: Nichts!

» Nicht mehr im Team

Timo Dennier

Timo ist seit November 2012 im Camp und ist unser Experte bei Bekleidung und Klettern. In den nächsten Wochen wird er erstmal nicht so oft anzutreffen sein, da er ein Praktikum im Krankenhaus macht. Timo, viel Erfolg und wir freuen uns, wenn du wieder da bist!

Seit wann dabei?
November 2012

Sein Einsatzgebiet im Camp4:
Kleidung/ Klettern

Was bedeutet Outdoor für Dich?
Spass, Freude, Herausforderung

Wie bist Du draußen unterwegs?
Zu Fuss, am Seil, auf Ski

Was sind Deine liebsten Outdooraktivitäten?
Skitouren/ Hochtouren/ Alpines Kraxeln/ alljemein rumrennen im hügeligen Gelände.

Welche Länder hast du bereist?
Alle Länder im Alpenraum

Welches war der höchste Berg, auf dem du bisher standest? Altels, 3629M.ü.M mit ski

Welche Outdoor-Träume hast Du noch?
Am allerverrücktesten wäre ein Jahr am Stück, mit Ski dem Winter hinterher.

Was muß immer mit auf Tour?
Mein Merino Buff ist unverzichtbar

Die Inselfrage, welche 3 Dinge müssen auf eine einsame Insel mit?
Na das kommt doch ganz auf die Jahreszeit an 😉

Hast du ein Lieblingsbuch?
Eins? Nee, da gibt es ein paar.

Zitat der Woche?
Auch ein blindes Huhn findet mal ein Riesenrad.

» Nicht mehr im Team

Alexander Wolf

Weiß alles (fast),  immer freundlich und löst mit Euch am Telefon jedes Problem. Managed die Versandberatung. Kletterer und vielgereister Outdoorer. Seit Januar 2009 dabei.

 

Was sind Deine Lieblingsoutdooraktivitäten?    Klettern, Paddeln, Trekking, MTB

Welche Länder hast Du bereist?     USA, Nepal, Italien, Schweiz, Österreich, Tschechien, Slovakei, Slovenien, Kroatien, Frankreich, Spanien, Dänemark, Jamaica, Mexico, Marokko, Ghana
(das ist ja eine ordentliche Liste d.Red)

Dein Lieblingsreiseland?         bis jetzt Nepal…

Welches war Dein höchster Berg?      Allalinhorn – Wallis (4027m)

Welches  war Deine Traumtour?    John Muir Trail (Teil des “Pacific Crest Trail”)

Welche Outdoor-Träume hast Du noch?   Anden – mal sehen wo´s hingeht 😉

Welches Lieblingsausrüstungsteil?   meine Schlafsäcke (Western Mountaineering Summerlite & Antelope)

Welches das älteste Ausrüstungsteil?    der gute Meindl Perfekt – begleitet mich jetzt schon 16 Jahre

Lieblingsbuch?   Gioconda Belli – Bewohnte Frau

Zitat der Woche?   “Life is either a daring adventure or nothing.”

» Nicht mehr im Team

Benjamin Husheer

Der Mann auf der Empore heißt Ben und gehört zum Camp4-Team seit April 2012. Wenn er nicht bei uns anzutreffen ist, hat er wahrscheinlich gerade eine Session mit seiner Gitarre. Falls du Fragen zur Gepäck-Reduzierung hast, Ben – unser “super-light-weight” Spezi verrät dir gerne seine Tricks. Weiterlesen