> Schuhe > . . . > Bergschuhe
 

Bergschuhe für Frauen – Fester Tritt am Hang

Bergschuhe für Frauen bei CAMP4 entdecken: Für eine erfolgreiche Wanderung sind ein fester Halt und ein schmerzloser Gang unerlässlich. Unterschiedliche Ausführung von namhaften Herstellern. Bequem Zuhause anprobieren und problemlos umtauschen.

Mehr über Bergschuhe für Frauen erfahren: » Richtige Passform » Futter

Sortierung:
Sortierung:

Der richtige Sitz deiner Bergschuhe

Die richtige Größe ist bei Bergschuhen noch wichtiger, als bei allen anderen Schuhen. Drücken oder im Schuh herumrutschen mindert den Komfort der Bergschuhe für Damen deutlich und kann außerdem zur Gefahr auf deiner Trekking-Tour werden, da du dadurch stürzen könntest.

Beim Bergabgehen rutscht man automatisch in den Schuhen nach vorn. Um blaue Zehennägel durch schlechtsitzende Schuhe zu vermeiden, sollte ein Daumen breit Spielraum innerhalb der Zehenbox sein. Deshalb ist eine Nummer größer die Empfehlung für alle Schuhe zum Wandern. Die Ferse der Schuhe sollte ebenfalls gut umschlossen sein, damit du beim Gehen nicht ins Rutschen kommst. Für die Seiten der Bergstiefel gilt das gleiche. Man sollte weder im Schuh schwimmen noch einen unangenehmen Druck spüren.

Auch die Schnürung der Wanderschuhe für Damen ist maßgeblich für den Sitz. Die Bergschuhe für Damen und Herren sollten möglichst viele Haken oder Ösen bieten, da sich der Schuh so besonders gut an den Fuß anpassen lässt. Meindl hat dafür ein Schnürsystem entwickelt, das den Fersenhalt verbessert. Damit keine Druckstellen entstehen, sollte die Lasche vor der Schnürung in der Mitte platziert werden.

Neben Meindl gibt es allerdings noch weitere namenhafte Outdoor Hersteller wie Lowa und Hanwag, die du in unserem Online-Shop finden kannst. Die passende Ausrüstung für deine nächste Wander- oder Trekking-Tour bekommst du auch von diesen Marken:

Gefütterte Bergschuhe für Damen

Gefütterte Wanderschuhe bieten sich vor allem bei winterlichen Temperaturen an. Die meisten Schuhe zum Wandern bestehen hierbei aus Leder und Kunstfasern. Bergschuhe aus Leder sind besonders langlebig und atmungsaktiv. Auch schmiegt sich das Naturmaterial beim Wandern gut an den Fuß an. Feuchtigkeit kann in hohen Maßen aufgenommen werden, dringt allerdings nicht bis zu den Socken durch.

Bei kalten Temperaturen eignen sich Kunstfasern der Wanderschuhe als Futter deutlich besser, da sie schneller trocknen als Leder. Beschichtete Materialien und Membranen sorgen für wasserdichte Bergschuhe für Damen und Herren.

Feste Sohlen für einen festen Stand

Wanderschuhe und Bergstiefel für Damen sollten eine ordentliche Brandsohle besitzen, also eine Innensohle aus Leder. Wie angenehm sich der Schuh zum Wandern anfühlt, entscheidet der Flex und die Steife der Sohle beim Laufen. Beides beeinfluss den Komfort, die Trittsicherheit und Kraftübertragung. Bei kurzen Touren empfehlen sich Wanderschuhe mit flexibler Sohle, da der Fuß dem Untergrund nicht zu lang ausgesetzt wird.

Eine anspruchsvolle Berg-Tour erfordert eine Sohle mit entlastender und stützender Funktion. Wanderschuhe mit einer festeren Sohle mit wenig Flex und einer Abrollhilfe sind daher besonders gut. Die meisten Wanderschuhe für Damen und Herren verfügen über eine Sohle aus Gummi, die langlebig ist und eine gute Haftung bieten. Einige Modelle greifen auch auf Polyurethan, also Kunstharz, zurück.

Unsichere und unerfahrene Wanderer sollten sich Wanderschuhe mit fester Sohle und festem Oberaufbau zulegen, da diese die Sicherheit im Gelände verbessern. Bei einem hohen Köpergewicht sollte ebenfalls auf stabile Bergstiefel zurückgegriffen werden. Bergstiefel reichen nämlich bis über den Knöchel und geben zusätzlich Stabilität. Entsprechende Modelle von verschiedenen Marken findest du hier in unserem Shop.

 

Drucken X